Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Rechtspopulismus mitverantwortlich

© dts Nachrichtenagentur

24.07.2011

Anschläge in Oslo Rechtspopulismus mitverantwortlich

Rechtspopulismus „Wegbereiter für Hass und Gewalt“.

Berlin – Für die stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, ist der Rechtspopulismus mitverantwortlich für die Anschläge in Norwegen. Wie Wagenknecht am Sonntag erklärte, sei der Rechtspopulismus überdies „Wegbereiter für Hass und Gewalt“. Das Geständnis des norwegischen Attentäters zeige „ein Weltbild, das von Hass auf Muslime, Linke und Andersdenkende geprägt“ sei. Der Bodensatz dafür würde „durch Rechtspopulismus bereitet, der die Spaltung in der Gesellschaft immer weiter“ vorantreibe, wie Wagenknecht weiter ausführte.

Es sei ferner „kein Zufall, dass sich der Attentäter von Norwegen auch mit den Positionen von Sarrazin und Co. befasst“ habe.

Wagenknecht forderte außerdem, „endlich ein Verbotsverfahren gegen die NPD und andere neonazistische Organisation einzuleiten“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wagenknecht-rechtspopulismus-mitverantwortlich-fuer-anschlaege-in-oslo-24343.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rechtsausschuss macht Weg für Abstimmung frei

Der Rechtsausschuss des Bundestages hat dem Parlament mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen die Annahme eines Gesetzentwurfes des Bundesrates zur "Ehe ...

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

Forsa-Umfrage Union erreicht wieder 40-Prozent-Marke

Die Union aus CDU und CSU legt in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa weiter zu: Im "Stern"-RTL-Wahltrend gewinnt sie einen ...

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Drohnen-Streit Union wirft SPD „Verrat“ vor

CDU und CSU haben der SPD vorgeworfen, aus Wahlkampfgründen die Anschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen zu blockieren. Der verteidigungspolitische ...

Weitere Schlagzeilen