Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

31.07.2010

Universelles Ladegerät für Handys kommt 2011

Brüssel – Im Jahr 2011 soll ein universelles Handy-Ladegerät in Europa eingeführt werden. Dies teilte am Freitag eine Sprecherin der EU-Kommission in Brüssel mit. Das neue einheitliches Ladegerät habe einen speziellen Micro-USB-Stecker und passe in sämtliche Mobiltelefone, die ab Januar 2011 in der EU vertrieben werden.

Der Stecker soll auch an Computer passen, um Fotos, Dateien oder Musik herunterzuladen. Laut EU-Kommission sei die neue Erfindung auch umweltfreundlicher, so käme es zu der Reduzierung einiger tausend Tonnen Elektromüll pro Jahr. Herkömmliche Handys ohne USB-Datenübertragungsfunktion werden das neue Ladegerät nicht nutzen können. Schon 2009 sollen sich einige Handyhersteller über ein solches Gerät vereinbart haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/universelles-ladegeraet-fuer-handys-kommt-2011-12469.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Nachruf Siemens-Chef Kaeser würdigt Helmut Kohls Führungsqualitäten

Der Vorstandschef von Siemens, Joe Kaeser, hat die Führungsqualitäten des verstorbenen Altbundeskanzlers Helmut Kohl gewürdigt. "Einer musste vorangehen in ...

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

Bericht Parteien verzeichnen steigende Beitritts- und Mitgliederzahlen

Im Wahljahr verzeichnen derzeit alle großen Parteien steigende Mitgliedereintritte. Das berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf eine aktuelle ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Weitere Schlagzeilen