Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

22.12.2010

Südkorea kündigt neue großangelegte Militärübung an

Seoul – Südkorea hat zwei Tage nach Schießübungen nahe der umstrittenen innerkoreanischen Seegrenze eine neue großangelegte Militärübung unweit der Landesgrenze zu Nordkorea angekündigt. Die eintägige Übung, bei der auch Einheiten der Artillerie und Kampfflugzeuge eingesetzt würden, soll am Donnerstag stattfinden, sagte ein Armeesprecher.

Es soll die bisher größte Übung dieser Art werden, die Anzahl der Soldaten bei dem geplanten Manöver werde die höchste sein, die es je bei einer Übung in Friedenszeiten gegeben habe. Das Manöver werde an Land in der Region Pocheon, nördlich von Seoul stattfinden.

Einen Monat nach dem Granatenangriff Nordkoreas auf eine Insel im Gelben Meer, bei dem vier Menschen getötet wurden, will Südkorea damit offenbar erneut militärische Stärke demonstrieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/suedkorea-kuendigt-neue-grossangelegte-militaeruebung-an-18151.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen