Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peer Steinbrück

© über dts Nachrichtenagentur

30.12.2012

Debatte um Kanzlergehalt SPD-Politiker verteidigen Steinbrück

„Viele Topjobs in der Wirtschaft sind pervers überbezahlt.“

Berlin – Mehrere SPD-Politiker haben ihren Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück gegen Kritik an seinen Äußerungen über zu geringe Bezüge des Bundeskanzlers in Schutz genommen.

„Peer Steinbrück hat ja nicht gesagt, dass ihm persönlich das Gehalt des Kanzlers zu läppisch ist“, sagte der hessische SPD-Generalsekretär Michael Roth der Tageszeitung „Die Welt“ (Montagausgabe). „Er hat schlicht – wie andere auch – darauf hingewiesen, dass die Maßstäbe der Dotierung von Leitungsfunktionen verloren gegangen sind.“ Es sei „schwer erklärbar, dass Chef von Stadtwerken, kommunalen Wohnungsbaugesellschaften und Sparkassen in der Regel mehr als die Bundeskanzlerin verdienen“, sagte Roth und fügte hinzu: „Viele Topjobs in der Wirtschaft sind pervers überbezahlt.“

Nach Ansicht des Chefs des Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, wird Kanzlerkandidat Steinbrück von einer „hysterischen Presse“ schlecht behandelt. „Peer Steinbrücks Hinweis auf das zu niedrige Gehalt des Kanzlers ist im Grunde eine Binsenweisheit. Eine hysterische Presse will damit jetzt jenseits der Sachebene ihr Winterloch füllen“, sagte Kahrs der „Welt“. Er fügte hinzu: „Das Ganze hat mit Politik nichts zu tun.“

Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Axel Schäfer wies darauf hin, es stehe keine Entscheidung an, die Bezüge des Bundeskanzlers zu erhöhen. „Die Diskussion darüber ist in der SPD beendet, bevor sie begonnen hat“, sagte Schäfer der „Welt“: „Es ist lange und weithin bekannt, dass die Gehälter von Vorstandsvorsitzenden in einem Missverhältnis stehen zu den Bezügen des Bundeskanzlers.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-politiker-verteidigen-steinbrueck-58588.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Oppermann Steinmeier wäre hervorragender Bundespräsident

Die SPD will eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominieren, falls bei der Suche nach einem von mehreren ...

Elmar Brok CDU

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Widerstand gegen CETA Europapolitiker Brok bezeichnet Belgien als „Failed State“

Der Europapolitiker Elmar Brok (CDU) hat Belgien wegen des Widerstands der belgischen Provinz Wallonien gegen das CETA-Freihandelsabkommen als "Failed ...

Weitere Schlagzeilen