Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

17.09.2015

SPD-Generalsekretärin Flüchtlingskrise darf nicht Grund für Einsparungen sein

„Das ist genau das falsche Signal in der aktuellen Lage.“

Berlin – Die SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat sich dagegen ausgesprochen, die Flüchtlingskrise als Rechtfertigung für Einsparungen im Bundeshaushalt heranzuziehen.

„Ich halte es für politisch unklug und fahrlässig, jetzt mit der Flüchtlingssituation zu argumentieren, um Einsparungen im Haushalt zu Lasten von Familien zu rechtfertigen“, sagte Fahimi gegenüber „Spiegel Online“. „Das ist genau das falsche Signal in der aktuellen Lage.“

Einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge plant Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ein kleines Sparpaket. Wegen der Flüchtlingskrise soll es noch in diesem Jahr eine „globale Minderausgabe“ im Bundeshaushalt geben, meldete die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. Im Gespräch sei ein Betrag von insgesamt 500 Millionen Euro. Damit wolle Schäuble die Ministerien an den Kosten für die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen beteiligen.

Die SPD-Generalsekretärin äußerte gegenüber „Spiegel Online“ ihr Unverständnis: „Deshalb fehlt mir jedes Verständnis für die Idee von Wolfgang Schäuble, eine halbe Milliarde Euro im laufenden Haushalt zu streichen. Wir stehen vor einer historischen Herausforderung, der wir nicht mit buchhalterischer Erbsenzählerei gerecht werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-generalsekretaerin-fluechtlingskrise-darf-nicht-grund-fuer-einsparungen-sein-88546.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen