Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

NPD-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

21.12.2013

Landesrechnungshof NPD soll Steuergelder veruntreut haben

Summe beläuft sich auf rund 80.000 Euro.

Schwein – Der Landesrechnungshof in Schwerin wirft der NPD-Fraktion vor, Steuergeld veruntreut zu haben. „Die Fraktionsmittel der NPD wurden nach unserer Prüfung nicht ordnungsgemäß verwendet“, sagte Rechnungshof-Präsident Tilmann Schweisfurth laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins „Spiegel“. Nach Angaben eines Parlamentssprechers beläuft sich die Summe auf rund 80.000 Euro.

Dabei gehe es um steuerfinanzierte Gehaltszahlungen an einen angeblichen Mitarbeiter. Die Rechnungsprüfer haben Zweifel, dass der Rechtsextremist – zumindest von Anfang November 2011 bis Mitte Januar 2013 – tatsächlich für die NPD-Fraktion tätig war. Er habe mehr als ein Jahr lang nicht einmal einen Hausausweis des Landtags besessen.

Dem Rechnungshof zufolge legten die Rechtsextremisten trotz mehrfacher Nachfrage keine ausreichenden Belege für die Mitarbeit vor.

NPD-Fraktionschef Udo Pastörs wies die Vorwürfe zurück: Es handele sich um einen Mitarbeiter der Fraktion, der dies auch weiterhin sei. Die NPD-Fraktion in Mecklenburg-Vorpommern sprach zudem von einem Ablenkungsmanöver und kündigte an, die Vorwürfe entkräften zu wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/npd-soll-steuergelder-veruntreut-haben-68074.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

FDP Graf Lambsdorff fordert in Ceta-Debatte Stärkung der EU

Als Lehre aus der Ceta-Debatte hat der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), eine Stärkung der EU gefordert. Brüssel müsse ...

Weitere Schlagzeilen