newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

NHL Niederlage für Seidenberg und die Bruins im Spitzenspiel

2:3-Heimniederlage gegen die New York Rangers.

Berlin – Eishockey-Profi Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins im Spitzenspiel der National Hockey League (NHL) eine 2:3-Heimniederlage nach Verlängerung gegen die New York Rangers hinnehmen müssen. Der deutsche Nationalspieler stand dabei mit 23:33 Minuten von allen Feldspielern bei Boston am längsten auf dem Eis.

Mann des Spiels war der Slowake Marian Gaborik, der zwei Treffer für die Rangers erzielte, darunter auch das Siegtor nach 4:56 Minuten in der “Overtime”. Die Rangers führen die Eastern Conference der NHL mit 64 Punkten vor Stanley-Cup-Titelverteidiger Boston (62) an.

Am Montag wird Seidenberg mit seinen Mannschaftskollegen der Boston Bruins von Barack Obama gewürdigt. Der US-Präsident setzt mit dem Empfang des Stanley-Cup-Champions die Tradition fort, die Gewinner der bedeutendsten Sport-Trophäen in Nordamerika ins Weiße Haus nach Washington einzuladen. Die Boston Bruins hatten im Juni 2011 in einer begeisternden Endspielserie gegen die Vancouver Canucks mit 4:3-Siegen die Oberhand behalten und erstmals nach über 40 Jahren wieder den Stanley Cup nach Boston geholt. Nach dem Besuch im Weißen Haus treten Seidenberg und seine Teamkollegen am Dienstag bei den Washington Capitals an.

Hecht mit Buffalo Sabres auf Talfahrt

Unterdessen feierte Marcel Goc mit den Florida Panthers einen 4:3-Erfolg nach Penaltyschießen bei den Winnipeg Jets. Goc, der 17:01 Minuten Eiszeit verbuchte, war mit einer Vorlage zum 1:0 am Erfolg des Teams beteiligt. Den entscheidenden Penalty verwandelte Mikael Samuelsson gegen Jets-Keeper Ondrej Pavelec.

Ohne den verletzten deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff, aber mit Center Jochen Hecht setzten die Buffalo Sabres ihre Negativserie auf fremdem Eis fort. Bei den St. Louis Blues gab es ein 2:4. Hecht kam bei der zwölften Auswärtspleite in Folge auf 15:40 Minuten Eiszeit für die Sabres. Buffalo, das mit großen Ambitionen in die Saison gestartet war, rutschte mit 43 Punkten auf den letzten Platz in der Eastern Conference ab, den sich das Team mit den Carolina Hurricanes teilt.

Das Gipfeltreffen der Western Conference entschieden die zweitplatzierten Vancouver Canucks 4:3 gegen die San Jose Sharks für sich. Mann des Spiels für den Vorjahres-Finalisten aus Kanada war Cody Hodgson. Der 21-Jährige erzielte zwei Tore, darunter auch den Siegtreffer für die Canucks 4:17 Minuten vor dem Ende. Bei Vancouver wurde der deutsche Verteidiger Alexander Sulzer ebenso nicht eingesetzt wie bei San Jose, das Dritter bleibt, Torwart Thomas Greiss.

22.01.2012 © dapd / newsburger.de

Weitere Meldungen

Coronavirus Eishockey-Liga beendet Saison

Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) beendet die Saison wegen des Coronavirus mit sofortiger Wirkung vorzeitig. Die anstehenden Playoffs könnten nicht mehr durchgeführt werden, hieß es in einer Mitteilung am Dienstag. ...

Eishockey-WM Schweden Weltmeister

Die Schweiz hat bei der Eishockey-WM in Stockholm und Helsinki eine Sensation verpasst und im Finale gegen Gastgeber Schweden mit 1:5 (1:2, 0:0, 0:3) verloren. Es war die erste Niederlage für die "Eisgenossen" nach neun Siegen in Folge. ...

Eishockey Schweizer U20-Team zieht in WM-Viertelfinale ein

Viernationen-Turnier Schweiz kann auf NHL-Spieler zurückgreifen

Eishocky-WM Russland gewinnt Finale gegen Slowakei

Eishockey Eisbären Berlin sind deutscher Meister

NHL Panthers und Bruins kassieren Play-off-Niederlage

Eishockey Panthers mit wichtigem Auswärtssieg in der NHL

DEL Der Weg zum Titel führt nur über Berlin

NHL Seidenberg siegt mit den Boston Bruins in Toronto

DEL Tabellenführer Ingolstadt stolpert über Hamburg

Eishockey Russland siegt zum Jubiläum der Super-Serie

Eishockey Favoritensterben in der DEL

NHL Rekordserie der Red Wings beendet

NHL Ehrhoff und Buffalo feiern Sieg

Detroit Red Wings 23 Siege in Folge

NHL Boston und Vancouver siegen im Gleichschritt

NHL Ehrhoff und Seidenbergs mit Heimniederlagen

NHL Goc mit Assist bei Panthers-Sieg in New York

NHL Boston Bruins wieder in Erfolgsspur

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »