Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

26.09.2013

Masern-Ausbreitung in Sachsen-Anhalt Bischoff ruft zu Impfschutz-Überprüfung auf

Vollständigen Schutz gäbe es nur bei einer zweifachen Impfung.

Halle – Angesichts der Ausbreitung von Masern-Erkrankungen in Sachsen-Anhalt hat Landesgesundheitsminister Norbert Bischoff (SPD) die Bevölkerung dringend aufgerufen, ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls auffrischen zu lassen.

„Die zunehmenden Fälle von Masern-Erkrankungen auch in Sachsen-Anhalt sind ein Alarmzeichen“, sagte Bischoff der „Mitteldeutschen Zeitung“. Nur Impfungen böten einen umfassenden Schutz davor. Eine Impfpflicht lehnte er jedoch ab.

In Sachsen-Anhalt waren nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bis zum gestrigen Mittwoch elf Masern-Erkrankungen in diesem Jahr gemeldet, in den beiden vergangenen Jahren gab es nicht einen einzigen Fall. Masern gelten als die am höchsten ansteckende Infektionskrankheit überhaupt. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung, es handele sich um eine Kinderkrankheit, ist die Komplikationsrate bei Masern relativ hoch.

Die Impfexpertin des Landesamtes für Verbraucherschutz, Constanze Gottschalk, erklärte, elf Krankheitsfälle in Sachsen-Anhalt seien ungewöhnlich viel. Grundsätzlich seien die Impfraten in Sachsen-Anhalt zwar sehr hoch und viel besser als etwa in Bayern, wo es in diesem Jahr bereits mehr als 700 Masern-Fälle gibt. Das Problem sei aber, dass zwischen 1973 bis 1991 Geborene oft nur einmal geimpft seien. „Einen vollständigen Schutz gibt es aber nur bei einer zweifachen Impfung“, betonte Gottschalk.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/masern-ausbreitung-in-sachsen-anhalt-bischoff-ruft-zu-impfschutz-ueberpruefung-auf-66316.html

Weitere Nachrichten

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Air Berlin Vorerst keine Anträge auf Staatsbürgschaften

Die Fluggesellschaft Air Berlin will vorerst keine Anträge auf staatliche Bürgschaften stellen. "Eine Absicherung von Krediten durch die öffentliche Hand ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod von Helmut Kohl Clinton, González, Merkel und Macron sprechen bei Trauerakt

Der am Freitag verstorbene frühere Bundeskanzler Helmut Kohl wird am 1. Juli mit einem Trauerakt im Europaparlament in Straßburg geehrt: Dabei werden laut ...

CDU auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Allenbsbach-Umfrage Mehrheit für Schwarz-Gelb

Wenn jetzt Bundestagswahl wäre, könnten Union und FDP dem Institut für Demoskopie Allensbach zufolge eine Regierungskoalition bilden: Laut einer Umfrage ...

Weitere Schlagzeilen