Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mauer des Kreml in Moskau

© über dts Nachrichtenagentur

25.03.2014

Vaterlandspartei Moskau will uns diskreditieren

„Ein neuer Versuch Julia Timoschenko zu diskreditieren.“

Berlin – Die Vaterlandspartei von Julia Timoschenko sieht in der Veröffentlichung eines abgehörten Telefonats auf der Videoplattform YouTube einen Versuch Moskaus, ihre Spitzenfrau zu diskreditieren. „Was wir da sehen, ist ein neuer Versuch Julia Timoschenko zu diskreditieren“, sagte Natascha Lysova, Pressesprecherin der Vaterlandspartei, dem „Tagesspiegel“ (Mittwochausgabe). Es sei vollkommen klar, dass der russische Geheimdienst FSB hinter der Abhörung stecke, so die Pressesprecherin der Partei weiter.

In dem Telefonat mit einem langjährigen Weggefährten sagte die frühere ukrainische Regierungschefin, offenbar in Richtung des russischen Präsidenten Wladimir Putin, sie sei „bereit, eine Maschinenpistole in die Hand zu nehmen und diesem Drecksack in die Stirn zu schießen“. Man müsse zu den Waffen greifen und die Russen „fertig machen, zusammen mit ihrem Anführer“, so Timoschenko weiter, die über den Kurznachrichtendienst Twitter die Authentizität des Mitschnitts bestätigte.

Timoschenko will am 25. Mai zur Präsidentin der Ukraine gewählt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vaterlandspartei-moskau-will-uns-mit-veroeffentlichung-von-abgehoertem-telefonat-diskreditieren-70166.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen