Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Apple-Logo auf einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

14.08.2015

Update Apple schließt Sicherheitslücken in Betriebssystem OS X Yosemite

Update wird dringendst empfohlen.

Cupertino – Apple hat mehrere kritische Sicherheitslücken in seinem Betriebssystem OS X Yosemite geschlossen. Mit dem Sicherheitsupdate auf die Version 10.10.5 sowie Sicherheitsaktualisierungen für die Versionen 10.9.5 und 10.8.5 werden die Lücken geschlossen, die es einem Angreifer aus dem Internet ermöglichen, Daten auszuspähen sowie beliebigen Programmcode auszuführen, teilte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Freitag mit. Die Lücken ermöglichen es einem Angreifer demnach auch, die Kontrolle über betroffene Rechner zu erlangen.

Die Soft- und Hardwareschmiede empfehle dringend ein Update auf die aktuelle Version des Apple OS X Yosemite 10.10.5. Dieses Update kann von der Software Update beziehungsweise von der Apple Support Webseite heruntergeladen und installiert werden.

Auch Benutzer der älteren Versionen Mavericks oder Mountain Lion sollten die Sicherheitsupdates zügig installieren, rät das BSI.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/update-apple-schliesst-sicherheitsluecken-in-betriebssystem-os-x-yosemite-87306.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen