Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Microsoft Redmond Campus

© Derrick Coetzee / gemeinfrei

07.10.2009

Studie Unternehmen setzen auf Windows 7

„Windows 7 ist bereit für den Einsatz in Unternehmen.“

München – Steve Ballmer, CEO von Microsoft, hat in München die neue Generation des Betriebssystems Windows, Windows 7, der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Fokus seiner Ausführungen standen dabei der Einsatz und die speziellen Vorteile in der Unternehmensinfrastruktur. Dazu zählen Kostensenkungen, Produktivitätssteigerungen und die Erschließung neuartiger Geschäftsmöglichkeiten. Erste Erfahrungen mit Windows 7 haben bereits BMW und Axinom gesammelt. Der Automobil-Hersteller und das Systemhaus präsentierten im Rahmen der Pressekonferenz ihre Projekte zur Migration auf das neue Betriebssystem. Aktuelle Studien von IDC belegen das hohe Interesse der Unternehmen an einer Migration auf Windows 7.

„Windows 7 ist bereit für den Einsatz in Unternehmen“, erklärte Steve Ballmer auf der Microsoft-Pressekonferenz bei BMW in München. „Es hilft unseren Kunden dabei, aktuelle Ziele wie geringere Kosten, höhere Produktivität und innovative Geschäftsmöglichkeiten effizient zu erreichen. Windows 7 unterstützt bei der Reduzierung der IT-Komplexität, der Erhöhung des Automatisierungsgrades und der Senkung von Support-Kosten.“

Studie von IDC zu Microsoft und Windows 7

Gemäß einer IDC-Studie werden weltweit bis Ende 2010 etwa 177 Millionen Lizenzen von Windows 7 auf den Markt kommen. Bis dahin nutzen 7 Millionen Menschen in der IT-Industrie sowie IT-nahen Unternehmen das neue Betriebssystem. 300.000 Arbeitsplätze werden durch Windows 7 neu geschaffen und 350.000 Unternehmen werden Produkte und Dienste herstellen, verkaufen oder vertreiben, die darauf basieren. Damit dürfte das neue Betriebssystem von Microsoft gemeinsam mit den Partnern aus der IT-Industrie wesentlich zur Wiederbelebung der wirtschaftlichen Situation beitragen. Weitere Informationen gibt es in der IDC-Studie „The Economic Impact of Microsoft ’s Windows 7, Worldwide“ (Juli 2009).

In dieser Untersuchung hat IDC ermittelt, dass in den kommenden drei Jahren 59 Prozent aller weltweit im Unternehmensbereich genutzten Desktop-PCs mit Windows 7 ausgestattet werden. Dies wäre doppelt so schnell als bei Windows XP. Insgesamt gibt es bis Ende 2010 ein Umsatzpotential von 320 Milliarden US-Dollar für Produkte und Services rund um Windows 7. Im gleichen Zeitraum werden Partnerunternehmen 115 Milliarden US-Dollar investieren zur Entwicklung, Marketing und Unterstützung von Produkten und Services für Windows 7.

Neue Funktionen für Unternehmen

Für Unternehmen bietet Windows 7 zahlreiche Innovationen. Dazu zählen eine einfachere, intuitivere Navigation, verbesserte Verbindungsmöglichkeiten und umfassende Suchfunktionen. BitLocker to Go schützt Daten auf externen Speichermedien wie USB-Sticks. Mehr Automatisierungsmöglichkeiten und eingebaute Fehlerbehebung vereinfachen die Installation und reduzieren die Administrationskosten. Zudem erlaubt das in Windows 7 integrierte Werkzeug Remote Assistance die direkte Fehlerbehandlung durch IT-Experten auf Anwender-PCs aus der Ferne.

In Verbindung mit Windows Server 2008 R2 stehen unter Windows 7 weitere Funktionen zur Verfügung. Durch DirectAccess erhalten mobile Mitarbeiter auch ohne VPN-Verbindung sicher und unterbrechungsfrei Zugang zum Firmennetzwerk. Anwender in Niederlassungen können durch Branch Cache schneller auf Informationen im zentralen Netzwerk zugreifen, da Daten im lokalen Netz gespeichert werden.

Windows 7 bei BMW und Axinom

Seit Anfang 2009 testet BMW Windows 7, bis 2011 sollen alle 85.000 Arbeitsplatz-PCs aktualisiert sein. „Durch Windows 7 erwarten wir eine höhere Kosteneffizienz und Mitarbeiterproduktivität“, sagt Karl-Erich Probst, CIO BMW Group. „Anwendungen starten schneller und Vorschaufunktionen ermöglichen einen sofortigen Wechsel zwischen geöffneten Dokumenten. Verbessertes Energie- und Speichermanagement, die Integration neuer Lösungen sowie Virtualisierungsfunktionen sorgen zudem für geringere Kosten.“

Damir Tomicic, Geschäftsführer des IT-Service-Providers Axinom, bestätigt das große Interesse von Unternehmen an Windows 7: „Wir haben bereits zahlreiche Anfragen von Kunden erhalten. Windows 7 bietet auch für kleine und mittelständische Unternehmen viele Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung, trotz ihrer teils sehr spezifischen Anforderungen. Entsprechend war für uns der frühe Zugang zur Windows 7 Beta und die Übermittlung von Feedback an Microsoft sehr wichtig. Unsere Hinweise wurden berücksichtigt, so dass wir bereits Windows 7 komplett in unserem eigenen Unternehmen einsetzen und als Basis für die Entwicklung innovativer Software-Lösungen verwenden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© pressebox / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unternehmen-setzen-auf-windows-7-steve-ballmer-stellt-windows-7-vor-2262.html

Weitere Nachrichten

Fahne von Russland

© über dts Nachrichtenagentur

Softwareunternehmer Kaspersky Bin kein russischer Spion

Der Softwareunternehmer Eugene Kaspersky wehrt sich gegen Vorwürfe, ein russischer Spion zu sein. "Die Vorgänge im Unternehmen sind sehr offen und ...

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

Antivirus-Software Kaspersky Digital-Politiker Klingbeil kritisiert BSI

SPD-Digital-Politiker Lars Klingbeil hat die Reaktion des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf den Bericht der "New York Times", ...

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Verfassungsbeschwerde IT-Sicherheitsindustrie will gegen Staatstrojaner klagen

Der Bundesverband IT-Sicherheit "Teletrust" wird Verfassungsbeschwerde gegen den sogenannten Staatstrojaner einreichen. Das berichtet das "Handelsblatt" in ...

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Cyber-Kriminalität BSI warnt vor Hacker-Attacken

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat vor einer wachsenden Zahl gezielter Hacker-Attacken auf Unternehmen und Behörden gewarnt. ...

Acer Klassischer PC-Markt auf Dauer-Schrumpfkurs

Der taiwanische Computerkonzern Acer geht nicht davon aus, dass der PC-Markt wieder wachsen wird. "Wenn Sie nur die klassischen Computer ansehen, kann ich ...

Update Apple schließt Sicherheitslücken in Betriebssystem OS X Yosemite

Apple hat mehrere kritische Sicherheitslücken in seinem Betriebssystem OS X Yosemite geschlossen. Mit dem Sicherheitsupdate auf die Version 10.10.5 sowie ...

Anzeige

reBuy.deDer einfache An- und Verkaufshop

An und Verkauf für gebrauchte Handys, Tablets, Videospiele, Filme, CDs, Bücher, und mehr bei reBuy. Sicher und schnell gebraucht kaufen und verkaufen.

Bitkom-Vize IT-Standort Deutschland ist nicht auf der Höhe der Zeit

Ulrich Dietz, Vizepräsident des Digitalwirtschaft-Verbandes Bitkom, wirft der deutschen IT-Branche Mittelmaß und mangelnde Visionen vor. "Der IT-Standort ...

Zahlreiche Sicherheitslücken Apple empfiehlt Update auf iTunes 12.2

Der Computerriese Apple empfiehlt Nutzern des Programms iTunes ein Sicherheitsupdate auf die Version 12.2. Durch zahlreiche Sicherheitslücken könnten ...

Bitkom Digitale Angriffe auf jedes zweite Unternehmen

Gut die Hälfte aller Unternehmen in Deutschland (51 Prozent) ist in den vergangenen zwei Jahren Opfer von digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder ...

Cyber-Angriffe IT-Experte warnt vor Sorglosigkeit deutscher Unternehmen

Der IT-Experte Sebastian Schreiber hat vor der Sorglosigkeit vieler deutscher Firmen bei möglichen Cyber-Angriffen gewarnt. "Es gibt nur sehr wenige ...

Umfrage Jedes zweite Unternehmen nicht auf IT-Notfälle vorbereitet

Nur knapp die Hälfte der Unternehmen in Deutschland (49 Prozent) verfügt über ein Notfallmanagement bei digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder ...

Firefox Mozilla schließt Sicherheitslücken in Browser

Die Mozilla Foundation hat zwei Sicherheitslücken im Firefox-Browser geschlossen. Die Lücken, die in den Firefox-Versionen vor Version 37.0.1 vorhanden ...

CeBIT Edward Snowden kommt per Videoschalte nach Hannover

Der NSA-Enthüller Edward Snowden soll heute in Hannover auf der weltgrößten Computermesse CeBIT für einen Höhepunkt sorgen. Laut Plan wird Snowden per ...

Anzeige

eBayDer weltweite Online-Marktplatz

Kaufen und verkaufen Sie Elektronikartikel, Autos, Kleidung, Mode, Sammlerstücke, Sportartikel, Digitalkameras, Babyartikel, Gutscheine und vieles mehr.

Umfrage Immer mehr Unternehmen setzen auf Cloud Computing

Immer mehr Unternehmen in Deutschland setzen laut einer Umfrage auf Cloud Computing. 44 Prozent der hiesigen Unternehmen nutzten im zurückliegenden Jahr ...

Umfrage Jedes dritte Unternehmen von Hackerangriffen betroffen

Nahezu jedes dritte Unternehmen in Deutschland hat in den vergangenen zwei Jahren Hackerangriffe auf ihr IT-System verzeichnet. Das ergab eine Umfrage im ...

Cognitive Computing Experten prognostizieren steigenden Umsatz

Der Branchenverband Bitkom hat für Produkte aus dem Bereich des Cognitive Computings einen steigenden Umsatz von bis zu 13 Milliarden Euro für das Jahr ...

Update Adobe schließt Sicherheitslücken im Flash Player

Die Softwareschmiede Adobe hat mehrere kritische Sicherheitslücken in ihrem Flash Player geschlossen. Die Lücken ermöglichen es einem entfernten und nicht ...

Bundesamt für Sicherheit Neue Sicherheitslücke im Flash Player von Adobe

Im Flash Player der Software-Schmiede Adobe ist eine neue Sicherheitslücke gefunden worden, für die es derzeit noch kein Sicherheitsupdate gibt. Nach ...

Umfrage Jeder zehnte Deutsche ab 65 verwendet ein Tablet

Tablets haben auch unter Senioren zahlreiche Befürworter. Zehn Prozent der Menschen ab 65 Jahren nutzen die mobilen Computer, wie eine Umfrage im Auftrag ...

Umfrage Mehrheit sieht mehr Chancen als Risiken in Digitalisierung

Fast zwei Drittel (65 Prozent) der Deutschen sind davon überzeugt, dass die Digitalisierung alles in allem mehr Chancen als Risiken birgt. Das ergab eine ...

Umfrage Fast jeder Fünfte hat keine Computer-Kenntnisse

Laut einer Umfrage hat mit 19 Prozent fast jeder fünfte Bundesbürger keine Computer-Kenntnisse. Ähnlich viele Menschen (22 Prozent) verfügen zumindest über ...

Bitkom Deutscher PC-Markt wächst unerwartet stark

Der deutsche PC-Markt wird nach jahrelangen Rückgängen im laufenden Jahr unerwartet stark zulegen. Das teilte der Hightech-Verband Bitkom unter Berufung ...

Bitkom Beschäftigungsrekord in IT-Branche

In der IT-Branche sind laut des Hightech-Verbands Bitkom so viele Menschen beschäftigt wie nie zuvor. Die Unternehmen der Informationstechnologie und ...

Chrome-Browser Google schließt mehrere Sicherheitslücken

Der Internetgigant Google hat mehrere Sicherheitslücken in seinem Browser Chrome geschlossen. Die Sicherheitslücken können von einem entfernten Angreifer ...

Umfrage 38% der Internet-Nutzer Opfer von „Cybercrime“

38 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland sind laut einer Umfrage in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von Computer- und Internetkriminalität ...

Bitkom Windows XP möglichst jetzt erneuern

Der Hightech-Verband Bitkom rät Benutzern des Microsoft-Betriebssystems Windows XP zu einem Umstieg auf ein neueres Betriebssystem. Hintergrund ist, dass ...

Bitkom IT-Branche rechnet mit Wachstum von 1,7 Prozent

Die IT-Branche rechnet für das Jahr 2014 mit einem Wachstum von 1,7 Prozent. Diese Prognose gab der Hightechverband Bitkom zum Auftakt der CeBIT in ...

Umfrage Jeder Vierte nutzt Tablet-Computer

Mit 26 Prozent nutzt gut jeder vierte Deutsche einen Tablet-Computer. Laut einer Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom hat sich damit die Zahl ...

Umfrage IT-Mittelstand erwartet steigende Umsätze

Der IT-Mittelstand erwartet für die kommenden Monate steigende Umsätze. Acht von zehn mittelständischen IT-Unternehmen gehen davon aus, dass die Umsätze im ...

Patchday Microsoft schließt mehrere Sicherheitslücken

Der Software-Gigant Microsoft hat mehrere Sicherheitslücken, die einem Angreifer aus dem Internet die vollständige Kontrolle über das System ermöglichen, ...

Update Adobe schließt Sicherheitslücke in Flash Player

Die Softwareschmiede Adobe hat eine Sicherheitslücke in ihrem Flash Player geschlossen, mit dem multimediale Inhalte wie YouTube-Videos wiedergegeben ...

Datenspeicherung in Europa Reding lobt Microsoft-Vorstoß

EU-Justizkommissarin Viviane Reding hat den Vorstoß des US-Internetgiganten Microsoft begrüßt, seinen Kunden außerhalb der USA künftig zum Schutz vor ...