Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Internet Security Suite 2010

© Steve Byland, 123RF.com

09.12.2009

Unabhängiger Vergleichstest Welche Internet Security Suite ist die beste?

Elf Internet Security Suites 2010 unter der Lupe.

ProtectStar hat bereits im vergangenen Jahr die Internet Security Suiten der bekannten Anbieter einem äußerst strengen und umfangreichen Test unterzogen. Das unabhängige Unternehmen wiederholte den Test in diesem Dezember mit elf aktuellen Versionen von der Avira Premium Security Suite 2010 bis hin zur McAfee Internet Security Suite 2010. Das 24-seitige Testergebnis bescheinigt allen Teilnehmern eine durch die Bank bessere Performance, auch wenn gerade im Bereich der proaktiven Schutzmodule noch einiges getan werden muss.

Welche Internet Security Suite 2010 ist die beste? Diese Frage ist essenziell – für die Anwender. Schließlich vertrauen sie einer solchen Software die Unversehrtheit ihres eigenen Rechners und ihrer Daten an. Eine Schutz-Software muss den PC vor An- und Übergriffen aller Art beschützen, wobei an eine Suite natürlich besondere Ansprüche gestellt werden. Schließlich soll sie Virenscanner, Malware-Schutz und Firewall in einem sein und alle Funktionen unter einem Dach vereinen.

Das ProtectStar Testcenter hat es sich zur Aufgabe gemacht, sehr umfangreiche und strenge Tests durchzuführen. Da ProtectStar völlig unabhängig arbeitet und sich zum großen Teil aus Spenden finanziert, gibt es keine offenen oder verborgenen Abhängigkeiten zu den Herstellern der Security Suites. Der große Vergleichstest im letzten Jahr hat bereits für eine große Aufmerksamkeit in den Medien gesorgt. Nun war es an der Zeit für eine Neuauflage.

In den letzten Wochen hat ProtectStar die neuen Internet Security Suiten 2010 von elf bekannten Herstellern unter die Lupe genommen. Das Ergebnis liegt nun vor. Das erste Ergebnis: Im Vergleich zum letzten Jahr haben sich alle Programme verbessert. ProtectStar sieht die Security Suites aber noch lange nicht am Ziel angekommen. Es besteht noch Bedarf zur Nachbesserung.

ProtectStar-Test 2009: Elf Security Suites 2010 unter der Lupe!

Die elf Security Suites wurden unter Laborbedingungen und unter realen Bedingungen geprüft. Dabei wurden die jeweiligen Programme jeweils mit den werksseitigen Einstellungen getestet – also genau in dem Zustand, in dem die Programme sich nach der Installation befinden.

Alle Programme konnten Punkte gleich in mehreren Disziplinen einsammeln. Das Hauptaugenmerk des Tests lag natürlich auf den verschiedenen Sicherheitsaspekten. Aber auch die Benutzerfreundlichkeit spielte eine Rolle, was die Installation, die Deinstallation, die Verständlichkeit der Meldungen und die individuellen Einstellungs- und Konfigurationsmöglichkeiten anbelangte. Weitere Punkte gab es für das Handbuch, die Online-Hilfe und die FAQs.

Die Tester prüften auch die Beeinflussung der System-Performance auf verschiedenen Rechnern. Wichtig war den Prüfern hier auch, ob die Herstellerangaben in Bezug auf die Systemmindestvoraussetzungen auch tatsächlich stimmen. Last but not least gab es auch Punkte für den Preis und die Ausstattung. Zur Ausstattung gehören u.a. die Anzahl der enthaltenen Lizenzen und zusätzliche Software-Module etwa fürs Tuning oder für einen Backup.

Johannes Koenig von ProtectStar: „Jede Software konnte maximal 200 Punkte erreichen, wobei 120 Punkte allein aus dem Bereich ‚Sicherheit‘ kommen. Am wichtigsten war uns die Bewertung der äußeren Firewall mit maximal 60 Punkten und die Malware-Erkennung mit 50 Punkten. Bei der On-Demand Malware-Erkennung haben wir pro fehlendem Prozentpunkt in der Erkennungsrate 1,0 Punkte und bei der retrospektiven Malware-Erkennung 0,1 Punkte pro fehlendem Prozentpunkt abgezogen.“

Von maximal 200 Punkten erreichten die Suites diese Punktzahl

– Avira Premium Security Suite 2010: 187,8
– G DATA Internet Security 2010: 186,4
– Eset Smart Security 4.0: 183,2
– Symantec Norton Internet Security 2010: 183,0
– BitDefender Internet Security 2010: 182,1
– Kaspersky Internet Security 2010: 181,1
– F-Secure Internet Security 2010: 179,5
– McAfee Internet Security 2010: 175,4
– BullGuard Internet Security 8.7: 174,1
– AVG Internet Security 9.0: 166,9
– Norman Security Suite: 164,0

Die Avira Premium Security Suite konnte in diesem Jahr den ersten Platz beim „Großen Vergleichstest – Internet Security Suiten 2010“ erobern – mit 187,8 Punkten. Dicht darauf folgte die G DATA Internet Security 2010. Auch die Eset Smart Security 4.0 – ausgestattet mit dem bekannten Virenscanner Node32 – konnte sich gut schlagen.

Christopher Bohn: „Unser Test zeigt, dass sich die Produkte von Jahr zu Jahr weiter verbessern. Es zeigt sich auch, dass die klassische signaturbasierte Malware-Erkennung stark an Bedeutung verliert. Stattdessen sind intelligente, vorbeugende Schutzmaßnahmen gefragt. Wir finden, dass die Hersteller noch mehr in die proaktive Malware-Erkennung investieren müssen. Tatsächlich hat Avira bereits angekündigt, seine Produkte ab März 2010 mit einem proaktiven Schutzmodul auszustatten.“

Der 24-seitige Testbericht steht ab sofort zum Download bereit, sodass sich das genaue Ergebnis auch in den einzelnen Teilbereichen des Tests nachlesen lässt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© openPR / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unabhaengiger-vergleichstest-welche-internet-security-suite-2010-ist-die-beste-4584.html

Weitere Meldungen

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Kriminalisten warnen vor Hackerangriffen auf Krankenhäuser

In den Sicherheitsbehörden herrscht Sorge vor Cyberattacken auf Krankenhäuser und andere wichtige Einrichtungen wie Energieversorger. Die Auswirkungen ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Schüler sehen Digitalisierung als Chance

Deutschlands Schüler sehen in der Digitalisierung eine Chance für den Schulunterricht. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, ...

Microsoft-Logo auf einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

Microsoft Konzern setzt künftig stärker auf Hardware

Das Geschäft mit Hardware wird bei Microsoft künftig eine größere Rolle spielen als bisher. "Es wird nicht nur wichtiger, es ist auch ein wesentlicher Teil ...

Fachkräftemangel IT-Verband Bitkom schlägt Alarm

Der Fachkräftemangel im IT-Sektor bedroht nach Einschätzung des Digitalverbands Bitkom zunehmend die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands. Es fehle an ...

"Emotet" BSI fürchtet Welle von Cyberangriffen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) fürchtet eine neue Welle von Cyberangriffen mit der Software Emotet. In den vergangenen Tagen ...

Bildungswesen Bitkom und BGA fordern mehr Digitalisierung an Berufsschulen

Der IT-Branchenverband Bitkom und der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) rufen zu mehr Digitalisierung an Berufsschulen auf. ...

Datensicherheit Hamburger Datenschützer hält Sprachassistenten für problematisch

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar hat vor Risiken für die Datensicherheit bei der Nutzung von Sprachassistenten wie Amazons "Alexa" oder ...

"Quantum Cloud" Google will Quantencomputer-Plattform für Unternehmen starten

Google will laut "Spiegel" noch in diesem Jahr eine kommerzielle Quantencomputer-Plattform starten. Der Tech-Konzern arbeitet bereits seit Jahren an der ...

Künstliche Intelligenz Zahl der KI-Lehrstühle steigt auf 142

Immer mehr deutsche Universitäten und Hochschulen bieten ihren Studenten Vorlesungen zum Thema künstliche Intelligenz (KI) an. Wie das Nachrichtenmagazin ...

McAfee-Chef Starke Zunahme von Hackerangriffen im Gesundheitswesen

Die Hacker-Angriffe im Gesundheitswesen haben sich nach Informationen der IT-Sicherheitsfirma McAfee in den vergangenen drei bis vier Jahren verdoppelt. Im ...

Softwareunternehmer Kaspersky Bin kein russischer Spion

Der Softwareunternehmer Eugene Kaspersky wehrt sich gegen Vorwürfe, ein russischer Spion zu sein. "Die Vorgänge im Unternehmen sind sehr offen und ...

Antivirus-Software Kaspersky Digital-Politiker Klingbeil kritisiert BSI

SPD-Digital-Politiker Lars Klingbeil hat die Reaktion des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf den Bericht der "New York Times", ...

Verfassungsbeschwerde IT-Sicherheitsindustrie will gegen Staatstrojaner klagen

Der Bundesverband IT-Sicherheit "Teletrust" wird Verfassungsbeschwerde gegen den sogenannten Staatstrojaner einreichen. Das berichtet das "Handelsblatt" in ...

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Cyber-Kriminalität BSI warnt vor Hacker-Attacken

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat vor einer wachsenden Zahl gezielter Hacker-Attacken auf Unternehmen und Behörden gewarnt. ...

Acer Klassischer PC-Markt auf Dauer-Schrumpfkurs

Der taiwanische Computerkonzern Acer geht nicht davon aus, dass der PC-Markt wieder wachsen wird. "Wenn Sie nur die klassischen Computer ansehen, kann ich ...

Update Apple schließt Sicherheitslücken in Betriebssystem OS X Yosemite

Apple hat mehrere kritische Sicherheitslücken in seinem Betriebssystem OS X Yosemite geschlossen. Mit dem Sicherheitsupdate auf die Version 10.10.5 sowie ...

Bitkom-Vize IT-Standort Deutschland ist nicht auf der Höhe der Zeit

Ulrich Dietz, Vizepräsident des Digitalwirtschaft-Verbandes Bitkom, wirft der deutschen IT-Branche Mittelmaß und mangelnde Visionen vor. "Der IT-Standort ...

Zahlreiche Sicherheitslücken Apple empfiehlt Update auf iTunes 12.2

Der Computerriese Apple empfiehlt Nutzern des Programms iTunes ein Sicherheitsupdate auf die Version 12.2. Durch zahlreiche Sicherheitslücken könnten ...

Bitkom Digitale Angriffe auf jedes zweite Unternehmen

Gut die Hälfte aller Unternehmen in Deutschland (51 Prozent) ist in den vergangenen zwei Jahren Opfer von digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder ...

Cyber-Angriffe IT-Experte warnt vor Sorglosigkeit deutscher Unternehmen

Der IT-Experte Sebastian Schreiber hat vor der Sorglosigkeit vieler deutscher Firmen bei möglichen Cyber-Angriffen gewarnt. "Es gibt nur sehr wenige ...

Umfrage Jedes zweite Unternehmen nicht auf IT-Notfälle vorbereitet

Nur knapp die Hälfte der Unternehmen in Deutschland (49 Prozent) verfügt über ein Notfallmanagement bei digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder ...

Firefox Mozilla schließt Sicherheitslücken in Browser

Die Mozilla Foundation hat zwei Sicherheitslücken im Firefox-Browser geschlossen. Die Lücken, die in den Firefox-Versionen vor Version 37.0.1 vorhanden ...

CeBIT Edward Snowden kommt per Videoschalte nach Hannover

Der NSA-Enthüller Edward Snowden soll heute in Hannover auf der weltgrößten Computermesse CeBIT für einen Höhepunkt sorgen. Laut Plan wird Snowden per ...

Umfrage Immer mehr Unternehmen setzen auf Cloud Computing

Immer mehr Unternehmen in Deutschland setzen laut einer Umfrage auf Cloud Computing. 44 Prozent der hiesigen Unternehmen nutzten im zurückliegenden Jahr ...

Umfrage Jedes dritte Unternehmen von Hackerangriffen betroffen

Nahezu jedes dritte Unternehmen in Deutschland hat in den vergangenen zwei Jahren Hackerangriffe auf ihr IT-System verzeichnet. Das ergab eine Umfrage im ...

Cognitive Computing Experten prognostizieren steigenden Umsatz

Der Branchenverband Bitkom hat für Produkte aus dem Bereich des Cognitive Computings einen steigenden Umsatz von bis zu 13 Milliarden Euro für das Jahr ...

Update Adobe schließt Sicherheitslücken im Flash Player

Die Softwareschmiede Adobe hat mehrere kritische Sicherheitslücken in ihrem Flash Player geschlossen. Die Lücken ermöglichen es einem entfernten und nicht ...

Bundesamt für Sicherheit Neue Sicherheitslücke im Flash Player von Adobe

Im Flash Player der Software-Schmiede Adobe ist eine neue Sicherheitslücke gefunden worden, für die es derzeit noch kein Sicherheitsupdate gibt. Nach ...

Umfrage Jeder zehnte Deutsche ab 65 verwendet ein Tablet

Tablets haben auch unter Senioren zahlreiche Befürworter. Zehn Prozent der Menschen ab 65 Jahren nutzen die mobilen Computer, wie eine Umfrage im Auftrag ...

Umfrage Mehrheit sieht mehr Chancen als Risiken in Digitalisierung

Fast zwei Drittel (65 Prozent) der Deutschen sind davon überzeugt, dass die Digitalisierung alles in allem mehr Chancen als Risiken birgt. Das ergab eine ...

Umfrage Fast jeder Fünfte hat keine Computer-Kenntnisse

Laut einer Umfrage hat mit 19 Prozent fast jeder fünfte Bundesbürger keine Computer-Kenntnisse. Ähnlich viele Menschen (22 Prozent) verfügen zumindest über ...

Bitkom Deutscher PC-Markt wächst unerwartet stark

Der deutsche PC-Markt wird nach jahrelangen Rückgängen im laufenden Jahr unerwartet stark zulegen. Das teilte der Hightech-Verband Bitkom unter Berufung ...

Bitkom Beschäftigungsrekord in IT-Branche

In der IT-Branche sind laut des Hightech-Verbands Bitkom so viele Menschen beschäftigt wie nie zuvor. Die Unternehmen der Informationstechnologie und ...

Chrome-Browser Google schließt mehrere Sicherheitslücken

Der Internetgigant Google hat mehrere Sicherheitslücken in seinem Browser Chrome geschlossen. Die Sicherheitslücken können von einem entfernten Angreifer ...

Umfrage 38% der Internet-Nutzer Opfer von „Cybercrime“

38 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland sind laut einer Umfrage in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von Computer- und Internetkriminalität ...

Bitkom Windows XP möglichst jetzt erneuern

Der Hightech-Verband Bitkom rät Benutzern des Microsoft-Betriebssystems Windows XP zu einem Umstieg auf ein neueres Betriebssystem. Hintergrund ist, dass ...

Bitkom IT-Branche rechnet mit Wachstum von 1,7 Prozent

Die IT-Branche rechnet für das Jahr 2014 mit einem Wachstum von 1,7 Prozent. Diese Prognose gab der Hightechverband Bitkom zum Auftakt der CeBIT in ...

Umfrage Jeder Vierte nutzt Tablet-Computer

Mit 26 Prozent nutzt gut jeder vierte Deutsche einen Tablet-Computer. Laut einer Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom hat sich damit die Zahl ...