Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Baschar al-Assad

© Roosewelt Pinheiro/ABr, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

28.08.2013

Syrien-Konflikt Großbritannien legt UN-Resolution vor

UN soll  „notwendige Maßnahmen zum Schutz von Zivilisten“ bewilligen.

New York – Großbritannien will noch am Mittwoch dem UN-Sicherheitsrat den Entwurf für eine Resolution gegen das Regime des syrischen Machthabers Baschar al-Assad vorlegen. Das erklärte der britische Premierminister David Cameron.

In dem Resolutionsentwurf solle der mutmaßliche Chemiewaffen-Angriff der Assad-Truppen verurteilt werden. Der UN-Sicherheitsrat soll nach dem Wunsch Großbritanniens „notwendige Maßnahmen zum Schutz von Zivilisten“ bewilligen. Bisher hatten die Syrien-Verbündeten im UN-Sicherheitsrat China und Russland scharfe Resolutionen stets verhindert.

Große Teile der westlichen Welt werfen dem Assad-Regime vor, am vergangenen Mittwoch mit Giftgas Hunderte Menschen getötet zu haben. Medienberichten zufolge bereiten sich die USA und Großbritannien derzeit auf einen Militärschlag gegen Syrien vor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/syrien-konflikt-grossbritannien-legt-un-resolution-vor-65227.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen