Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

02.08.2009

Forschung Supercomputer simuliert eine Million Zombie-PCs

Bislang haben Forscher nur etwa 20.000 Kernels gleichzeitig als VMs betreiben können.

Livermore – Forscher der Sandia National Laboratories haben erstmals erfolgreich demonstriert, wie in einem Supercomputer über eine Mio. Linux-Kernels als virtuelle Maschinen (VMs) laufen. Das so entstehende virtuelle Netzwerk soll Cybersecurity-Experten helfen, das Verhalten von Botnetzen leichter als durch eine Analyse realer, global verteilter Zombie-PC-Netzwerke zu erforschen und dadurch ihre Funktionsweise besser zu durchschauen.

„Eventuell kann man mit einer solchen Simulation die Kommunikation innerhalb von Botnetzen besser verstehen“, meint dazu Thorsten Holz, Botnetz-Experte der Universität Mannheim, im Gespräch mit pressetext. Allerdings ist für ihn die Frage, ob das virtuelle Internet realweltliche Bedingungen gut genug wiedergeben kann.

Bislang haben Forscher nur etwa 20.000 Kernels gleichzeitig als VMs betreiben können, so Sandia-Technikexperte Ron Minnich. Dadurch, diese Zahl in die Höhe zu treiben, hofft man, die entstehenden virtuellen Netzwerke zur Cybersecurity-Forschung nutzen zu können. „Langfristig wollen wir das Netzwerk eines kleinen Landes oder sogar eines großen wie den USA emulieren, um Cyberangriffe zu ‚virtualisieren‘ und zu überwachen“, so Minnich.

Beispielsweise hofft man bei Sandia, dass die virtuellen Netze es erlauben, das Verhalten von Botnetzen zu beobachten und Gegenstrategien zu entwickeln. Minnich ist überzeugt, dass der Ansatz helfen kann, Phänomene des Internets besser zu verstehen. „Indem wir echte Betriebssystem-Instanzen verwenden, um Knoten im Internet darzustellen, werden wir nicht nur die Funktionsweise des Internets auf Netzwerkebene, sondern auch Internet-Funktionalität emulieren können“, so der Technikexperte.

Holz dagegen ist skeptisch, inwieweit die von Sandia geplanten Simulationen dem Botnetz-Verständnis wirklich helfen können. „Dazu fehlen einfach zu viele Parameter wie unter anderem nicht-infizierte Maschinen, die Latenz beim Versenden von Nachrichten, Router und andere Netzwerkkomponenten“, meint der Botnetz-Forscher.

Auch, ob die Verwendung von Linux-Kernels statt Windows-Systemen dem Verständnis realer Botnetze zuträglich ist, erscheint fraglich. „Ein Linux-Kernel verhält sich teilweise doch ganz anders als ein komplettes Windows-System“, erklärt Holz. Das gilt besonders dann, wenn im Kernel keine anderen Anwendungen laufen, wie das in einem realen System der Fall wäre.

Auch die Kommunikation zwischen Systemen könne anders aussehen als in realen Umgebungen. Allerdings glaubt er, dass der Sandia-Ansatz im Bereich Honeypots (Fallen-Systeme für illegale Aktivitäten im Internet) interessant sein könnte. “ Man könnte auf entsprechend vielen IP-Adressen einen verwundbaren Rechner simulieren“, sagt Holz.

Unabhängig davon, wie gut die Internet-Simulation im Supercomputer dem Verständnis um und Kampf gegen Botnetze tatsächlich auf die Sprünge helfen kann, erfordert sie jedenfalls sehr leistungsfähige Systeme. Um die eine Mio. Linux-Kernels gleichzeitig zu betreiben, haben die Sandia-Forscher den in Albuquerque angesiedelten Dell-Cluster „Thunderbird“ mit 4.480 physischen Knoten genutzt. Er zählte 2006 zu den zehn stärksten Superrechnern der Welt und nahm in der im Juni veröffentlichten aktuellsten Auflage der Liste der 500 rechenstärksten Supercomputer der Welt immerhin noch Platz 70 ein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© pte / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/supercomputer-simuliert-eine-million-zombie-pcs-841.html

Weitere Nachrichten

Fahne von Russland

© über dts Nachrichtenagentur

Softwareunternehmer Kaspersky Bin kein russischer Spion

Der Softwareunternehmer Eugene Kaspersky wehrt sich gegen Vorwürfe, ein russischer Spion zu sein. "Die Vorgänge im Unternehmen sind sehr offen und ...

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

Antivirus-Software Kaspersky Digital-Politiker Klingbeil kritisiert BSI

SPD-Digital-Politiker Lars Klingbeil hat die Reaktion des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf den Bericht der "New York Times", ...

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Verfassungsbeschwerde IT-Sicherheitsindustrie will gegen Staatstrojaner klagen

Der Bundesverband IT-Sicherheit "Teletrust" wird Verfassungsbeschwerde gegen den sogenannten Staatstrojaner einreichen. Das berichtet das "Handelsblatt" in ...

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Cyber-Kriminalität BSI warnt vor Hacker-Attacken

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat vor einer wachsenden Zahl gezielter Hacker-Attacken auf Unternehmen und Behörden gewarnt. ...

Acer Klassischer PC-Markt auf Dauer-Schrumpfkurs

Der taiwanische Computerkonzern Acer geht nicht davon aus, dass der PC-Markt wieder wachsen wird. "Wenn Sie nur die klassischen Computer ansehen, kann ich ...

Update Apple schließt Sicherheitslücken in Betriebssystem OS X Yosemite

Apple hat mehrere kritische Sicherheitslücken in seinem Betriebssystem OS X Yosemite geschlossen. Mit dem Sicherheitsupdate auf die Version 10.10.5 sowie ...

Anzeige

eBayDer weltweite Online-Marktplatz

Kaufen und verkaufen Sie Elektronikartikel, Autos, Kleidung, Mode, Sammlerstücke, Sportartikel, Digitalkameras, Babyartikel, Gutscheine und vieles mehr.

Bitkom-Vize IT-Standort Deutschland ist nicht auf der Höhe der Zeit

Ulrich Dietz, Vizepräsident des Digitalwirtschaft-Verbandes Bitkom, wirft der deutschen IT-Branche Mittelmaß und mangelnde Visionen vor. "Der IT-Standort ...

Zahlreiche Sicherheitslücken Apple empfiehlt Update auf iTunes 12.2

Der Computerriese Apple empfiehlt Nutzern des Programms iTunes ein Sicherheitsupdate auf die Version 12.2. Durch zahlreiche Sicherheitslücken könnten ...

Bitkom Digitale Angriffe auf jedes zweite Unternehmen

Gut die Hälfte aller Unternehmen in Deutschland (51 Prozent) ist in den vergangenen zwei Jahren Opfer von digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder ...

Cyber-Angriffe IT-Experte warnt vor Sorglosigkeit deutscher Unternehmen

Der IT-Experte Sebastian Schreiber hat vor der Sorglosigkeit vieler deutscher Firmen bei möglichen Cyber-Angriffen gewarnt. "Es gibt nur sehr wenige ...

Umfrage Jedes zweite Unternehmen nicht auf IT-Notfälle vorbereitet

Nur knapp die Hälfte der Unternehmen in Deutschland (49 Prozent) verfügt über ein Notfallmanagement bei digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder ...

Firefox Mozilla schließt Sicherheitslücken in Browser

Die Mozilla Foundation hat zwei Sicherheitslücken im Firefox-Browser geschlossen. Die Lücken, die in den Firefox-Versionen vor Version 37.0.1 vorhanden ...

CeBIT Edward Snowden kommt per Videoschalte nach Hannover

Der NSA-Enthüller Edward Snowden soll heute in Hannover auf der weltgrößten Computermesse CeBIT für einen Höhepunkt sorgen. Laut Plan wird Snowden per ...

Anzeige

reBuy.deDer einfache An- und Verkaufshop

An und Verkauf für gebrauchte Handys, Tablets, Videospiele, Filme, CDs, Bücher, und mehr bei reBuy. Sicher und schnell gebraucht kaufen und verkaufen.

Umfrage Immer mehr Unternehmen setzen auf Cloud Computing

Immer mehr Unternehmen in Deutschland setzen laut einer Umfrage auf Cloud Computing. 44 Prozent der hiesigen Unternehmen nutzten im zurückliegenden Jahr ...

Umfrage Jedes dritte Unternehmen von Hackerangriffen betroffen

Nahezu jedes dritte Unternehmen in Deutschland hat in den vergangenen zwei Jahren Hackerangriffe auf ihr IT-System verzeichnet. Das ergab eine Umfrage im ...

Cognitive Computing Experten prognostizieren steigenden Umsatz

Der Branchenverband Bitkom hat für Produkte aus dem Bereich des Cognitive Computings einen steigenden Umsatz von bis zu 13 Milliarden Euro für das Jahr ...

Update Adobe schließt Sicherheitslücken im Flash Player

Die Softwareschmiede Adobe hat mehrere kritische Sicherheitslücken in ihrem Flash Player geschlossen. Die Lücken ermöglichen es einem entfernten und nicht ...

Bundesamt für Sicherheit Neue Sicherheitslücke im Flash Player von Adobe

Im Flash Player der Software-Schmiede Adobe ist eine neue Sicherheitslücke gefunden worden, für die es derzeit noch kein Sicherheitsupdate gibt. Nach ...

Umfrage Jeder zehnte Deutsche ab 65 verwendet ein Tablet

Tablets haben auch unter Senioren zahlreiche Befürworter. Zehn Prozent der Menschen ab 65 Jahren nutzen die mobilen Computer, wie eine Umfrage im Auftrag ...

Umfrage Mehrheit sieht mehr Chancen als Risiken in Digitalisierung

Fast zwei Drittel (65 Prozent) der Deutschen sind davon überzeugt, dass die Digitalisierung alles in allem mehr Chancen als Risiken birgt. Das ergab eine ...

Umfrage Fast jeder Fünfte hat keine Computer-Kenntnisse

Laut einer Umfrage hat mit 19 Prozent fast jeder fünfte Bundesbürger keine Computer-Kenntnisse. Ähnlich viele Menschen (22 Prozent) verfügen zumindest über ...

Bitkom Deutscher PC-Markt wächst unerwartet stark

Der deutsche PC-Markt wird nach jahrelangen Rückgängen im laufenden Jahr unerwartet stark zulegen. Das teilte der Hightech-Verband Bitkom unter Berufung ...

Bitkom Beschäftigungsrekord in IT-Branche

In der IT-Branche sind laut des Hightech-Verbands Bitkom so viele Menschen beschäftigt wie nie zuvor. Die Unternehmen der Informationstechnologie und ...

Chrome-Browser Google schließt mehrere Sicherheitslücken

Der Internetgigant Google hat mehrere Sicherheitslücken in seinem Browser Chrome geschlossen. Die Sicherheitslücken können von einem entfernten Angreifer ...

Umfrage 38% der Internet-Nutzer Opfer von „Cybercrime“

38 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland sind laut einer Umfrage in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von Computer- und Internetkriminalität ...

Bitkom Windows XP möglichst jetzt erneuern

Der Hightech-Verband Bitkom rät Benutzern des Microsoft-Betriebssystems Windows XP zu einem Umstieg auf ein neueres Betriebssystem. Hintergrund ist, dass ...

Bitkom IT-Branche rechnet mit Wachstum von 1,7 Prozent

Die IT-Branche rechnet für das Jahr 2014 mit einem Wachstum von 1,7 Prozent. Diese Prognose gab der Hightechverband Bitkom zum Auftakt der CeBIT in ...

Umfrage Jeder Vierte nutzt Tablet-Computer

Mit 26 Prozent nutzt gut jeder vierte Deutsche einen Tablet-Computer. Laut einer Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom hat sich damit die Zahl ...

Umfrage IT-Mittelstand erwartet steigende Umsätze

Der IT-Mittelstand erwartet für die kommenden Monate steigende Umsätze. Acht von zehn mittelständischen IT-Unternehmen gehen davon aus, dass die Umsätze im ...

Patchday Microsoft schließt mehrere Sicherheitslücken

Der Software-Gigant Microsoft hat mehrere Sicherheitslücken, die einem Angreifer aus dem Internet die vollständige Kontrolle über das System ermöglichen, ...

Update Adobe schließt Sicherheitslücke in Flash Player

Die Softwareschmiede Adobe hat eine Sicherheitslücke in ihrem Flash Player geschlossen, mit dem multimediale Inhalte wie YouTube-Videos wiedergegeben ...

Datenspeicherung in Europa Reding lobt Microsoft-Vorstoß

EU-Justizkommissarin Viviane Reding hat den Vorstoß des US-Internetgiganten Microsoft begrüßt, seinen Kunden außerhalb der USA künftig zum Schutz vor ...