Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Horst Seehofer

© über dts Nachrichtenagentur

28.10.2013

Seehofer Vertrauen durch Spähaffäre „eklatant gestört“

Es werde „erhebliche Zeit brauchen“, um das Vertrauen wieder aufzubauen.

München – Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer sieht das Vertrauen Deutschlands zu den Vereinigten Staaten nach den jüngsten Enthüllungen in der Spähaffäre als „eklatant gestört“ an. Es werde „erhebliche Zeit brauchen“, um das Vertrauen wieder aufzubauen, sagte Seehofer im Gespräch mit dem „Donaukurier“. „Dies geht nur, wenn die amerikanische Seite schnell und ernsthaft alles tut, um aufzuklären. Ich setze darauf, dass Washington alles tut, um diese tiefe Vertrauensstörung zu überwinden.“

Zugleich forderte der CSU-Chef neue Regeln zum Datenschutz und zum Schutz vor Spionage: „Union und SPD müssen jetzt klare Regeln bei den Koalitionsverhandlungen zum Datenschutz und zum Schutz vor Spionage vereinbaren. Da muss es gesetzliche Änderungen geben.“

Mit Blick auf einen Bundestags-Untersuchungsausschuss zeigte sich Seehofer skeptisch. Zunächst müsse sich das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestags mit der Aufklärung befassen, so der CSU-Chef. „Das hat jetzt Priorität.“ Sollte es dann noch Bedarf geben, könne man „auch über einen Untersuchungsausschuss reden“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/seehofer-vertrauen-zu-den-usa-durch-spaehaffaere-eklatant-gestoert-67093.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen