Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sarrazin wehrt sich gegen Vorwürfe von Gabriel

© dapd

26.02.2012

"Deutschland schafft sich ab" Sarrazin wehrt sich gegen Vorwürfe von Gabriel

Gabriel: „Verleumdungen der Muslime“ und „noch schlimmeren Vererbungsthesen“.

Berlin – Der Streit zwischen dem ehemaligen Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) und der Bundesspitze seiner Partei geht in eine neue Runde. In einem Brief an den Parteivorstand wehrt sich Sarrazin gegen Vorwürfe, die Parteichef Sigmar Gabriel in der „Welt am Sonntag“ erhoben hatte, berichtet „Die Welt“.

Sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ enthalte „nachweislich keine einzige verleumderische Aussage zu Muslimen oder zum Islam“, schreibt Ex-Bundesbankvorstand Sarrazin laut Vorabbericht. In „Fragen der Vererbung“ reflektiere sein Buch den Stand der Wissenschaft. Gabriel hatte dagegen von „Verleumdungen der Muslime“ und „noch schlimmeren Vererbungsthesen“ Sarrazins gesprochen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sarrazin-wehrt-sich-gegen-vorwuerfe-von-gabriel-42501.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen