Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

François Hollande und Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

14.11.2015

Regierungssprecher Merkel telefoniert nach Anschlägen mit Hollande

Merkel habe „die barbarischen terroristischen Anschläge“ verurteilt.

Berlin – Nach der Anschlagsserie in Paris hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Samstagvormittag mit dem französischen Staatspräsidenten François Hollande telefoniert. Dabei habe die Bundeskanzlerin Hollande die Anteilnahme der Bundesregierung und der gesamten deutschen Bevölkerung ausgesprochen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit.

Merkel habe „die barbarischen terroristischen Anschläge“ verurteilt und betont, dass Deutschland fest an der Seite Frankreichs stehe und Paris bei der Bekämpfung des Terrorismus jede gewünschte Unterstützung zukommen lassen werde.

Nach vorläufigen Behördenangaben kamen am Freitagabend bei der Anschlagsserie in Paris an bis zu sieben verschiedenen Orten mehr als 120 Menschen ums Leben, über 200 Menschen wurden verletzt. Nach Angaben der Pariser Staatsanwaltschaft sind auch insgesamt acht Angreifer tot.

Im Internet tauchte eine zunächst nicht verifizierbare Botschaft im Namen des „Islamischen Staates“ auf. Darin bekannte sich die Miliz zu den Anschlägen. Es handele sich um eine Vergeltung für Frankreichs Beteiligung an den Luftangriffen gegen den IS.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierungssprecher-merkel-telefoniert-nach-anschlaegen-mit-hollande-90946.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen