Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Blick über Hongkong

© über dts Nachrichtenagentur

09.10.2014

Proteste in Hongkong Regierung sagt Gespräche mit Studenten ab

Die Demokratiebewegung hatte für den Freitag zu neuen Protesten aufgerufen.

Hongkong – Die Regierung in Hongkong hat die für Freitag geplanten Gespräche mit Vertretern der Demokratiebewegung abgesagt.

Der Aufruf der Studenten zur Ausweitung der Proteste habe die Grundlage für einen konstruktiven Dialog zerstört, so eine Vertreterin der Regierung am Donnerstag. Bei einem Einlenken der Studenten sei man jedoch bereit, den Dialog wieder aufzunehmen.

Die Demokratiebewegung hatte für den Freitag zu neuen Protesten aufgerufen, um Druck auf die Verhandlungen auszuüben. Die Demonstranten fordern unter anderem eine freie Wahl des Verwaltungschefs 2017 und geringeren politischen Einfluss Pekings.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/proteste-in-hongkong-regierung-sagt-gespraeche-mit-studenten-ab-73345.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen