Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

03.04.2010

Patientenbeauftragter warnt vor Rabattverträgen bei Arzneimitteln

Berlin – Der Patientenbeauftragte, Wolfgang Zöller (CSU), hat vor einer Ausweitung der Rabattverträge bei Arzneimitteln gewarnt. Es sei „ein Problem“, dass viele Patienten auf ihr gewohntes Medikament verzichten müssten, weil ihre Kasse Rabattverträge mit anderen Arzneiherstellern abgeschlossen habe, sagte Zöller der „Saarbrücker Zeitung“.

Die Krankenkassen müssten stattdessen die Möglichkeiten der Festbetragsregelung besser ausschöpfen, verlangte der CSU-Politiker. Festbeträge sind Höchstgrenzen, bis zu denen die Kassen bestimmte Medikamente bezahlen. „Würden die Kassen diese Festbeträge niedriger aushandeln, dann würden sich auch viele Rabattverträge erübrigen“, so Zöller. Auf diese Weise könnten die Patienten weiter ihr gewohntes Medikament erhalten.

Seit dem 1. April müssen sich viele Versicherte wegen der Rabattverträge auf neue Arzneimittel einstellen. Die Krankenkassen sparen dadurch Kosten in Millionenhöhe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/patientenbeauftragter-warnt-vor-rabattvertraegen-bei-arzneimitteln-9207.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Weitere Schlagzeilen