Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Renate Künast

© über dts Nachrichtenagentur

05.08.2013

NSA-Affäre Künast fordert selbstbewusste Haltung

Die Grünen verlangten, dass jetzt alles auf den Tisch komme.

Berlin – Vor dem Hintergrund des NSA-Spähskandals hat die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Renate Künast, eine selbstbewusste Haltung Deutschlands gegenüber den USA gefordert.

Künast sagte der „Saarbrücker Zeitung“ (Montagausgabe), der Datenschutz müsse zu einer Bedingung im europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommen werden. Auch solle Deutschland Edward Snowden in das Zeugenschutzprogramm aufnehmen und ihm so eine „sichere Zuflucht“ gewähren. „Dafür brauchen wir einen Kanzler, der nicht wie Angela Merkel demütig hinter den USA herläuft, sondern klare Kante zeigt.“

Unter Bezugnahme auf die massive Übermittlung von deutschen Metadaten an den US-Geheimdienst NSA sagte Künast, bisher sei im Parlament nur von einer begrenzten Zusammenarbeit des BND mit der NSA die Rede gewesen. „Kanzleramtsminister Ronald Pofalla und Angela Merkel decken hier einen der größten Datenschutzskandale.“ Die Grünen verlangten, dass jetzt alles auf den Tisch komme. Dazu gehöre auch, was der Verfassungsschutz mit dem Spähprogramm XKeyscore mache.

Künast, die der früheren rot-grünen Regierung angehörte, sagte, damals habe es zwar eine Zusammenarbeit der Geheimdienste bei der Terrorabwehr gegeben, doch sei es um konkrete Verdächtige gegangen, nicht um die nahezu komplette Durchforstung des weltweiten Datenverkehrs. „Das ist etwas qualitativ komplett Neues.“

Die Bundesregierung hätte, als sie davon erfuhr, in den parlamentarischen Kontrollgremien darüber informieren müssen, um das Regelwerk des Datenschutzes den neuen Gegebenheiten anpassen zu können, kritisierte die Grünen-Politikerin.

„Die Tatsache, dass wir im Einzelfall Hinweise der Amerikaner nutzen, legitimiert doch nicht, dass wir unsere Freiheit aufgeben und alle wie Datenzombies herumlaufen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nsa-affaere-kuenast-fordert-selbstbewusste-haltung-64491.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen