Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Neue Prozessoren für schnellere Rechenzentren

© dapd

06.03.2012

Intel Neue Prozessoren für schnellere Rechenzentren

Eine um 80 Prozent verbesserte Rechenleistung gegenüber der vorherigen Prozessor-Generation.

Hannover – Eine neue Familie von schnelleren und zugleich Energie sparenden Prozessoren für die Computer in Rechenzentren hat Intel am Dienstag auf der Computermesse Cebit in Hannover vorgestellt. Die neuen Xeon-E5-2660-Prozessoren bieten eine um 80 Prozent verbesserte Rechenleistung gegenüber der vorherigen Prozessor-Generation, wie Lisa Graff erklärte, Vizepräsidentin der Intel Architecture Group. Dabei sei die Leistung pro Watt um 50 Prozent gesteigert worden.

Diese Prozessoren seien der Motor der Rechenzentren, die vernetzte Geräte verbinden und den Nutzern die Daten lieferten, erklärte Graff.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neue-prozessoren-fuer-schnellere-rechenzentren-44394.html

Weitere Nachrichten

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Studie Jeder achte Mobilfunkkunde Opfer unzulässiger Abrechnungen

Geschätzter Schaden in zweistelliger Millionenhöhe jährlich. Düsseldorf – In Deutschland ist jeder achte Mobilfunkkunde bereits Opfer von ...

Internet Security Suite 2010

© Steve Byland, 123RF.com

Browser-Erweiterungen Sensible Daten auch zahlreicher Bundespolitiker ausgespäht

Unter den detaillierten Daten von drei Millionen deutschen Internet-Nutzern, die das NDR Magazin "Panorama" (Sendung: Donnerstag, 3. November, 21.45 Uhr im ...

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

Weitere Schlagzeilen