Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

09.02.2011

Nachfrage nach Druckern und Multifunktionsgeräten nimmt zu

Berlin – Die Nachfrage nach Druckern und Multifunktionsgeräten legt derzeit kräftig zu. Das teilte der Branchenverband Bitkom auf Basis aktueller Zahlen des European Information Technology Observatory (EITO) mit. Demnach ist der Verkauf von Druckern und Multifunktionsgeräten im Jahr 2010 um vier Prozent auf 6,3 Millionen Stück gestiegen. Der Umsatz legte um zehn Prozent auf 2 Milliarden Euro zu. Die Nachfrage bezieht sich insbesondere auf hochwertige Multifunktionsgeräte. Sie können nicht nur drucken, sondern auch Dokumente scannen, kopieren und, je nach Ausstattung des Geräts, zusätzlich Faxe versenden.

Der Branchenverband Bitkom rechnet im Jahr 2011 mit einem weiteren Anstieg der Verkaufszahlen um 6,6 Prozent auf 6,7 Millionen Stück. Der Umsatz soll um 5,2 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro wachsen. Inzwischen entfallen 70 Prozent aller verkauften Drucker auf Multifunktionsgeräte, die restlichen 30 Prozent auf reine Drucker. Vor fünf Jahren war das Verhältnis noch ausgeglichen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nachfrage-nach-druckern-und-multifunktionsgeraeten-nimmt-zu-19869.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen