Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Mozilla veröffentlicht Firefox 9

© Mozilla Foundation

21.12.2011

Mozilla Mozilla veröffentlicht Firefox 9

Moutain View – Mozilla hat die neunte Version seines Open-Source-Browsers Firefox veröffentlicht.

Nach Angaben des Unternehmens zeichne sich die neue Version durch mehr JavaScript-Leistung aus. Die sogenannte Typinferenz verhilft JavaScript zu einer Leistungssteigerung von bis zu 20 bis 30 Prozent, bei einigen Webseiten sogar bis zu 50 Prozent. Hinzu kommt eine verbesserte Unterstützung von Webstandards wie HTML5, MathML und CSS. Unter Mac OS X ist jetzt auch die Swipe-Navigation mit zwei Fingern möglich.

Im Rahmen weiterer Fehler und Sicherheitsarbeiten hat Mozilla allerdings die automatischen Browserupdates kurzfristig für Mac OS X und Linux deaktiviert. Alle anderen Nutzer die nicht sowieso die automatische Aktualisierung aktiviert haben, können sich die neue Version auf der Homepage downloaden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mozilla-veroeffentlicht-firefox-9-31937.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen