Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

12.12.2009

Helmut Kohl blieb Einheitsfeier wegen fehlendem Flugzeug fern

Berlin – Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) soll angeblich nicht nur aus gesundheitlichen Gründen bei den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag des Mauerfalls gefehlt haben. Einem Bericht des Magazins „Spiegel“ zufolge hatte Kohls Büro angefragt, ob dem Altkanzler am 9. November eine Regierungsmaschine zur Verfügung gestellt werden könne.

Er sei gesundheitlich zu angeschlagen, um selbstständig von Oggersheim nach Berlin zu reisen. Das Kanzleramt prüfte die Anfrage, sah sich aber außerstande, dem Wunsch zu entsprechen, da Kohl nach den Richtlinien der Flugbereitschaft nicht zum Kreis der Anspruchsberechtigten zähle. Überlegungen, einen Anspruchsberechtigten zum Abholen zu schicken und die Kosten an die CDU weiterzureichen, wurden demnach nicht weiter verfolgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kohl-blieb-einheitsfeier-wegen-fehlendem-flugzeug-fern-4749.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Weitere Schlagzeilen