Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

13.10.2014

Kampf gegen "IS" Gespräche über Stützpunktnutzung in der Türkei laufen noch

Abkommen existiere noch nicht.

Ankara – Die Türkei hat US-Angaben, nach denen eine Vereinbarung über die Nutzung türkischer Militärstützpunkte durch die Militärkoalition im Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) erreicht wurde, dementiert.

Ein solches Abkommen existiere noch nicht, die Gespräche würden jedoch fortgesetzt, erklärte türkischen Medien zufolge ein Regierungsvertreter am Montag. Man habe sich bisher nur auf die Ausbildung neuer syrischer Truppen geeinigt.

Zuvor hatte die nationale Sicherheitsberaterin der USA, Susan Rice, in einem Interview mit dem Sender NBC erklärt, die US-Armee und ihre Verbündeten dürften im Kampf gegen den IS künftig türkische Militärstützpunkte nutzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kampf-gegen-is-gespraeche-ueber-stuetzpunktnutzung-in-der-tuerkei-laufen-noch-73572.html

Weitere Nachrichten

Sizilien Italien

© über dts Nachrichtenagentur

Taormina G7-Gipfel beginnt auf Sizilien

In Taormina auf Sizilien hat am Freitagmittag der zweitägige G7-Gipfel begonnen. Bei dem Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der ...

Britische Polizei und Sicherheitskräfte in Tarnhemden

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Kiesewetter verlangt Konsequenzen aus Manchester-Anschlag

Der Unions-Obmann im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages, Roderich Kiesewetter (CDU), fordert nach dem Anschlag von Manchester Konsequenzen in der ...

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Von der Leyen begrüßt Nato-Beschluss zu Verteidigungsausgaben

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat den Nato-Beschluss zu den Verteidigungsausgaben begrüßt. "Er bekräftigt den eingeschlagenen ...

Weitere Schlagzeilen