Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hans-Christian Ströbele

© über dts Nachrichtenagentur

27.06.2017

Grüne Ströbele fällt Abschied vom Bundestag leicht

„Ich komme gar nicht dazu, wehmütig zu werden.“

Berlin – Der grüne Bundestagsabgeordnete Christian Ströbele ist trotz seines Ausscheidens aus dem Parlament nicht wehmütig. „Ich komme gar nicht dazu, wehmütig zu werden“, sagte er der „Berliner Zeitung“ (Dienstag-Ausgabe). „Vielleicht kommt das im Herbst. Mal gucken.“

Ströbele kandidiert aufgrund seiner 78 Lebensjahre nicht wieder. Er fügte hinzu: „Ich bin ja hier nicht, weil ich den Job brauche oder das Geld brauche. Sondern ich bin hier, weil ich eine Aufgabe habe. Die habe ich auch weiter.“

Unterm Strich betrachte er seine Arbeit als erfolgreich. So habe er erst jüngst mit Blick auf die Rehabilitierung verurteilter Homosexueller, die er einst nicht für möglich gehalten hätte, gedacht: „Solche Erlebnisse habe ich immer wieder: Die Welt und die Gesellschaft haben sich verändert. Und dazu haben wir beigetragen. Ich auch.“

Im Übrigen will er politisch aktiv bleiben. „Beim nächsten Parteitag bin ich dabei“, erklärte Ströbele dem Blatt. „Warum eigentlich nicht? Es steht nirgends geschrieben, dass man nicht mehr zum Parteitag kommen oder da nicht reden darf, wenn man kein Abgeordneter mehr ist.“

Ströbele war von 1985 bis 1987 und ist seit 1998 Bundestagsabgeordneter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-stroebele-faellt-abschied-vom-bundestag-leicht-98638.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Homo-Ehe Merkel will Fraktionszwang für Entscheidung aufheben

Bundeskanzlerin Angela Merkel will für eine künftige Entscheidung über die sogenannte "Homo-Ehe" im Bundestag einen Fraktionszwang aufheben. Wie die ...

Wohlhabende Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

Studie für SPD-Ministerium Vermögensteuer schadet der Wirtschaft

Im Falle einer Wiedereinführung der Vermögensteuer würde die deutsche Wirtschaft stark schrumpfen und die Arbeitslosigkeit steigen. So eine Untersuchung im ...

Angela Merkel und Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Umfrage SPD und Union legen beide zu

Sowohl Union als auch SPD legen in der sogenannten "Sonntagsfrage" des Instituts INSA in dieser Woche zu. Im aktuellen Meinungstrend, den das Institut jede ...

Weitere Schlagzeilen