Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

05.07.2017

Freihandel und Klimaschutz Weltbank gibt Merkel Rückendeckung für G20-Gipfel

„Wir sind uns mit der Kanzlerin einig – wir können nicht mehr warten.“

Washington – Kurz vor Beginn des G20-Gipfels in Hamburg hat Bundeskanzlerin Angela Merkel bei den wichtigen Themen Freihandel und Klimaschutz Rückendeckung von der Weltbank bekommen.

„Die Position der Weltbank ist ganz klar. Für uns spielt der Freihandel eine wesentliche Rolle, um die Armut in der Welt zu mindern und den Wohlstand für alle zu steigern“, sagte Weltbank-Präsident Jim Yong Kim dem „Handelsblatt“.

Beobachter erwarten, dass es in Hamburg zum Schlagabtausch zwischen Merkel und US-Präsident Donald Trump kommen könnte, der mit seiner „America First“-Politik Ländern wie China und Deutschland mit Handelssanktionen gedroht hat.

Auch beim Klimaschutz steht die Weltbank an der Seite der deutschen Gastgeberin: „Wir sind uns mit der Kanzlerin einig – wir können nicht mehr warten. Es gibt keinen politischen Führer in Afrika, dessen Land nicht die Auswirkungen des Klimawandels spürt. Ich sehe eher die Gefahr, dass wir nicht schnell genug handeln“, sagte Kim.

Der Amerikaner warb zugleich für mehr private Investitionen in Afrika: „Rund 24 Billionen Dollar sind momentan in Staatsanleihen investiert und werfen kaum Rendite ab. Wir müssen die Investoren dazu bewegen, ihr Geld in Afrika zu investieren“, sagte der Weltbank-Chef.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/freihandel-und-klimaschutz-weltbank-gibt-merkel-rueckendeckung-fuer-g20-gipfel-98949.html

Weitere Nachrichten

US-Südkoreanische Militärübung am 04.07.2017

© US Army, über dts Nachrichtenagentur

Nach Raketentest Lage in Korea spitzt sich zu

Nach dem neuerlichen Raketentest Nordkoreas spitzt sich die Lage in der Region zu. Die USA und Südkorea reagierten am Dienstag mit einem ihrerseits ...

Marokko

© über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlingsproblem IfW-Präsident fordert Sonderwirtschaftszonen in Afrika

Vor dem G20-Gipfel in Hamburg fordert der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Dennis Snower, Sonderwirtschaftszonen in Afrika als ...

Polizei in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel Heveling fürchtet Gewalt durch türkische Gruppierungen

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), warnt vor gewalttätigen Auseinandersetzungen türkischer Gruppierungen beim ...

Weitere Schlagzeilen