Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

03.09.2017

Familiennachzug Söder fürchtet „Migration durch die Hintertür“

Obergrenze und Familiennachzug müssten gemeinsam im Auge behalten werden.

München – Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat sich „dringend“ für eine Begrenzung des Familiennachzugs ausgesprochen.

Der „Welt am Sonntag“ sagte Söder: „Nach unserem `Bayernplan` wollen wir eine Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen. Darüber hinaus muss aber auch der Familiennachzug wirksam und nachhaltig begrenzt werden, sonst droht eine zusätzliche Migration durch die Hintertür.“ Obergrenze und Familiennachzug müssten gemeinsam im Auge behalten werden.

Söder weiter: „Im Grunde steckt hinter dem Schengen-Projekt der Gedanke einer Festung Europa.“ Bei Schengen sei es immer darum gegangen, dass die Außengrenzen geschützt sind und deswegen die Binnengrenzen fallen könnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/familiennachzug-soeder-fuerchtet-migration-durch-die-hintertuer-101228.html

Weitere Nachrichten

Militärparade in Nordkorea

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nordkorea meldet „erfolgreichen“ Test einer Wasserstoffbombe

Nordkorea hat am Sonntag den "erfolgreichen" Test einer Wasserstoffbombe gemeldet. Das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap News unter ...

Nordkoreanische Rakete

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nordkorea führt möglicherweise sechsten Atomtest durch

Nordkorea hat am Sonntag möglicherweise eine neuen Atomtest durchgeführt. Darauf deuten seismische Aktivitäten hin. Mehrere Erdbebenüberwachungszentren ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei wollte Konten in Deutschland sperren lassen

Die türkische Regierung hat in ihrem Kampf gegen die Gülen-Bewegung offenbar versucht, die Vermögen der Organisation und ihrer Mitglieder in Deutschland ...

Weitere Schlagzeilen