Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Emmanuel Macron

© über dts Nachrichtenagentur

16.05.2017

EU-Parlamentspräsident Tajani „Macron ist nicht Harry Potter“

„Die Lösung kommt nicht von alleine.“

Brüssel – EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat vor überzogenen Erwartungen an den neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron gewarnt: „Macron ist nicht Harry Potter. Die Lösung kommt nicht von alleine“, sagte er dem Sender „Phoenix“. Für alle gebe es weiterhin viel zu tun, so Tajani.

Macrons Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin wertete der EU-Parlamentspräsident als gutes Zeichen für Europa. „Ich glaube, das ist ein guter Start. Wenn man die Europäische Union stärken will, dann brauchen wir Veränderung“, sagte Tajani.

Von Frankreich gehe eine wichtige Botschaft aus: Die Mehrheit der französischen Wähler habe für die Europäische Union gestimmt.

Als seine Hauptaufgabe nannte der EU-Parlamentspräsident, die Distanz zwischen den Europäischen Institutionen und den Bürgern zu verringern. Dem EU-Parlament komme eine besondere Rolle zu, denn es sei die einzige EU-Einrichtung, die direkt von den Bürgern gewählt werde.

Auf die Frage nach einem europäischen Finanzminister sagte Tajani: „Ich persönlich bin dafür.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-parlamentspraesident-tajani-macron-ist-nicht-harry-potter-96881.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen