Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

09.01.2012

Messe CES 2012: Acer stellt dünnstes Ultrabook der Welt vor

Las Vegas – Das taiwanische Computerunternehmen Acer hat mit dem S5 auf der IT- und CE-Messe CES das weltweit dünnste Ultrabook vorgestellt. In dieser Geräteklasse misst die Neuheit rund 15 Millimeter bei einem 13-Zoll Display. Das S5 setzt auf die Ivy-Bridge-Plattform von Intel und soll laut Hersteller eine Laufzeit von rund acht Stunden erreichen.

Neben der äußerst schmalen Bauweise ist es mit 1,35 Kilogramm auch relativ leicht. Die wichtigsten Anschlüsse wie HDMI, Thunderbolt und USB befinden sich auf der Rückseite und können bei Bedarf ausgeklappt werden.

Das S5 soll im zweiten Quartal 2012 auf den Markt kommen, einen Preis gibt es allerdings noch nicht. Die CES ist eine der größten Messen für Unterhaltungselektronik und findet traditionell im Januar in Las Vegas statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ces-2012-acer-stellt-duennstes-ultrabook-der-welt-vor-33338.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Weitere Schlagzeilen