Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel verurteilt Bombenanschlag in Nigeria scharf

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

26.08.2011

Merkel Angela Merkel verurteilt Bombenanschlag in Nigeria scharf

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Bombenanschlag auf die Vertretung der Vereinten Nationen (UN) in Nigeria, bei dem am Freitag mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen sind, scharf verurteilt.

„Mit großer Betroffenheit und Entsetzen“ habe die Kanzlerin „die Nachricht von dem furchtbaren Anschlag auf die Vertretung der Vereinten Nationen in Abuja, Nigeria vernommen.“

Die Bundesregierung verurteile den Anschlag nach Merkels Worten mit aller Entschiedenheit. Ein Anschlag auf die Vereinten Nationen sei immer auch ein Anschlag auf die internationale Staatengemeinschaft. „Die Arbeit der Vereinten Nationen steht für Frieden, Freiheit und Entwicklung durch Völkerverständigung“, so die Kanzlerin.

„Den Angehörigen der Opfer, die im Dienst für diese Ziele und Werte ihr Leben lassen mussten, möchte ich meine tiefe Anteilnahme übermitteln.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeskanzlerin-angela-merkel-verurteilt-bombenanschlag-in-nigeria-scharf-26722.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen