Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel verurteilt Bombenanschlag in Nigeria scharf

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

26.08.2011

Merkel Angela Merkel verurteilt Bombenanschlag in Nigeria scharf

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Bombenanschlag auf die Vertretung der Vereinten Nationen (UN) in Nigeria, bei dem am Freitag mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen sind, scharf verurteilt.

„Mit großer Betroffenheit und Entsetzen“ habe die Kanzlerin „die Nachricht von dem furchtbaren Anschlag auf die Vertretung der Vereinten Nationen in Abuja, Nigeria vernommen.“

Die Bundesregierung verurteile den Anschlag nach Merkels Worten mit aller Entschiedenheit. Ein Anschlag auf die Vereinten Nationen sei immer auch ein Anschlag auf die internationale Staatengemeinschaft. „Die Arbeit der Vereinten Nationen steht für Frieden, Freiheit und Entwicklung durch Völkerverständigung“, so die Kanzlerin.

„Den Angehörigen der Opfer, die im Dienst für diese Ziele und Werte ihr Leben lassen mussten, möchte ich meine tiefe Anteilnahme übermitteln.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeskanzlerin-angela-merkel-verurteilt-bombenanschlag-in-nigeria-scharf-26722.html

Weitere Nachrichten

Abd al-Fattah as-Sisi Al-Sisi

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag auf koptische Christen Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

Ägypten hat als Reaktion auf den Anschlag auf koptische Christen am Freitag Extremisten in Libyen bombardiert. Das sagte Ägyptens Präsident am Abend. Es ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel G7 planen Auflagen für „Internetfirmen“

Die G7-Staaten planen nach den Worten der deutschen Bundeskanzlerin "Auflagen für die Internetfirmen, damit das Internet nicht als Verbreitung für ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetzesvorlage Mehr Zuschuss für alle bei Betriebsrenten

Arbeitnehmer können ab 2019 mit Zuschüssen ihrer Unternehmen rechnen, wenn sie eine Betriebsrente abschließen und dafür die Möglichkeit der sogenannten ...

Weitere Schlagzeilen