Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.08.2011

Nigeria: Mindestens 18 Tote bei Anschlag auf UN-Gebäude in Abuja

Abuja – Bei einem Bombenanschlag in der nigerianischen Hauptstadt Abuja auf ein UN-Gebäude sind mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Das bestätigte die örtliche Polizei. Unter den Opfern soll es nach Angaben des Auswärtigen Amtes keine Deutschen geben. Die Polizei und Feuerwehr sind für Bergungsarbeiten am Explosionsort.

Nach Angaben einer BBC-Reporterin seien etwa 60 Menschen, darunter viele Schwerverletzte, in ein Krankenhaus transportiert worden. Die BBC berichtet zudem, dass das Gebäude durch die Explosion massiv beschädigt wurde. Demnach soll das Erdgeschoss fast völlig zerstört worden sein. Der erste Stock hingegen sei nur leicht beschädigt. Dennoch seien in den Büroräumen weiterhin Menschen eingeschlossen.

Die Bombe explodierte am Freitag gegen 11:00 Uhr Ortszeit. Ein UNO-Sprecher sagte, das Attentat sei vermutlich mit einer Autobombe verübt worden. Über die genauen Hintergründe des Anschlags ist noch nichts bekannt. In den vergangenen Monaten hatte es in Nigeria bereits eine Serie ähnlicher Terrorakte gegeben. Sie wurden einer islamistischen Sekte zugeschrieben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nigeria-mindestens-18-tote-bei-anschlag-auf-un-gebaeude-in-abuja-26712.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen