newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Krankenhaus
© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Kriminalisten warnen vor Hackerangriffen auf Krankenhäuser

In der Vergangenheit haben Hacker bereits mehrfach die IT von Kliniken lahmgelegt.

Berlin – In den Sicherheitsbehörden herrscht Sorge vor Cyberattacken auf Krankenhäuser und andere wichtige Einrichtungen wie Energieversorger. Die Auswirkungen solcher Angriffe wären derzeit „noch gravierender“ als sonst, heißt es in einem vertraulichen Bericht von Kriminalisten von Bund und Ländern, über den der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe berichtet.

In der Vergangenheit haben Hacker bereits mehrfach die IT von Kliniken lahmgelegt, um Lösegeld zu erpressen. Laut dem Behördenpapier hätten einzelne Cyberkriminelle zwar öffentlich behauptet, ihre Angriffe auf medizinische Einrichtungen während der Epidemie auszusetzen. Doch nicht alle halten sich an den digitalen Waffenstillstand: In Frankreich und Tschechien habe es bereits Attacken auf Kliniken gegeben, auch die Weltgesundheitsorganisation WHO sei ins Visier von Hackern geraten, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter.

In Deutschland soll es zumindest einen Versuch gegeben haben, eine Gesundheitseinrichtung mit der Androhung eines Angriffs zu erpressen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik drängt systemrelevante Unternehmen, ihre IT-Schutzmaßnahmen zu verschärfen. Für Hersteller von Medizinprodukten, Pharmafirmen und Forschungseinrichtungen bestehe „ein erhöhtes Bedrohungsrisiko“. Auch die Netze des Robert Koch-Instituts sollten besser gegen Angriffe abgesichert werden.

27.03.2020 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Studie Mehrheit der Deutschen nutzt KI-Anwendungen

Die Mehrheit der Deutschen nutzt im Alltag Anwendungen, die auf Künstliche Intelligenz zurückgreifen. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Montag veröffentlicht wurde. ...

Office 365 Datenschützer streiten über Microsoft

Die deutschen Datenschützer streiten darüber, ob sich das Programmpaket Microsoft Office 365 regelkonform in Verwaltung und öffentlichen Einrichtungen einsetzen lässt. ...

"Open-Data-Kampagne" Digitalpolitiker begrüßen Microsoft-Vorstoß zur Datenteilung

Umfrage Schüler sehen Digitalisierung als Chance

Microsoft Konzern setzt künftig stärker auf Hardware

Fachkräftemangel IT-Verband Bitkom schlägt Alarm

"Emotet" BSI fürchtet Welle von Cyberangriffen

Bildungswesen Bitkom und BGA fordern mehr Digitalisierung an Berufsschulen

Datensicherheit Hamburger Datenschützer hält Sprachassistenten für problematisch

"Quantum Cloud" Google will Quantencomputer-Plattform für Unternehmen starten

Künstliche Intelligenz Zahl der KI-Lehrstühle steigt auf 142

McAfee-Chef Starke Zunahme von Hackerangriffen im Gesundheitswesen

Softwareunternehmer Kaspersky Bin kein russischer Spion

Antivirus-Software Kaspersky Digital-Politiker Klingbeil kritisiert BSI

Verfassungsbeschwerde IT-Sicherheitsindustrie will gegen Staatstrojaner klagen

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Cyber-Kriminalität BSI warnt vor Hacker-Attacken

Acer Klassischer PC-Markt auf Dauer-Schrumpfkurs

Update Apple schließt Sicherheitslücken in Betriebssystem OS X Yosemite

Bitkom-Vize IT-Standort Deutschland ist nicht auf der Höhe der Zeit

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »