Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

07.04.2015

SPD Gabriel findet Debatte um Reparationen an Athen „dumm“

„Ich finde das ehrlich gesagt dumm.“

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Debatte um die von der griechischen Regierung geforderten Reparationszahlungen scharf kritisiert: „Ich finde das ehrlich gesagt dumm“, sagte Gabriel am Dienstag mit Blick auf die Debatte bei einer Diskussion im Wirtschaftsministerium.

Athen habe schließlich ein Interesse daran, dass die Euro-Partner Griechenland bei der Lösung seiner Finanzprobleme Spielräume gebe. „Und diese Spielräume haben mit dem Zweiten Weltkrieg und Reparationszahlungen gar nichts zu tun“, sagte der SPD-Chef.

Gabriel machte zugleich deutlich, dass in der aktuellen Schuldenkrise nicht der Eindruck entstehen dürfe, Deutschland trage in der EU die größten Lasten. „Die Wahrheit ist natürlich, dass wir unglaublich viel Geld mit der Währungsunion verdient haben.“

Die griechische Regierung hatte zuvor ihre Reparationsforderungen gegenüber Deutschland mit 278,7 Milliarden Euro beziffert. Die Summe ergebe sich aus Daten griechischer Rechnungsprüfer, sagte der stellvertretende Finanzminister Dimitris Mardas bei einer Sitzung des Athener Parlaments.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-gabriel-findet-debatte-um-reparationen-an-athen-dumm-81711.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen