Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

ICE der Deutschen Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

13.05.2017

Bahnchef Cyberangriff hat Bahnverkehr zu keinem Zeitpunkt gefährdet

„Sicherheitsrelevante Systeme waren nicht betroffen.“

Berlin – Der weltweite Hackerangriff, von dem auch die Deutsche Bahn betroffen war, hat nach Auskunft von Bahnchef Richard Lutz zu keinem Zeitpunkt den Bahnverkehr gefährdet.

„Sicherheitsrelevante Systeme waren nicht betroffen. Die Sicherheit des Bahnverkehrs war zu jedem Zeitpunkt gewährleistet“, sagte Lutz der „Bild am Sonntag“. Das Früherkennungssystem der Bahn habe am Freitagabend angeschlagen, so Lutz.

Die Bahn untersuche „mit Hochdruck“, wie es zu der Attacke kommen konnte: „Fest steht, dass der Angriff durch E-Mails ausgelöst wurde.“ Die Bahn fängt nach Angeben des Bahnchefs jedes Jahr rund 150 Millionen Spam-Mails ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahnchef-cyberangriff-hat-bahnverkehr-zu-keinem-zeitpunkt-gefaehrdet-96737.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Tui

© über dts Nachrichtenagentur

Joussen Reisekonzern TUI will alle Daten der Cloud anvertrauen

Der Reisekonzern TUI will ungeachtet des weltweiten Hackerangriffs am vergangenen Wochenende seine Daten künftig im Internet speichern. "Als ...

Weitere Schlagzeilen