Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

ARD-Vorsitzende hofft auf Verständnis der Zuschauer für Gebührenforderung

© dts Nachrichtenagentur

24.09.2011

Rundfunkgebühren ARD-Vorsitzende hofft auf Verständnis der Zuschauer für Gebührenforderung

Berlin – Die ARD-Vorsitzende Monika Piel gibt sich zuversichtlich, dass ihre Forderung nach mehr Gebührengeldern in der Öffentlichkeit auf Akzeptanz stößt. „Ich glaube, die Zuschauer haben dafür Verständnis“, so Piel gegenüber dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. „Jeder spürt am eigenen Portemonnaie, wie die Preise steigen, von Lebensmitteln bis zu Heizkosten. Das trifft uns genau so.“

Wie vorige Woche bekannt wurde, hat die ARD für die Jahre 2013 bis 2016 einen Bedarf von 900 Millionen Euro zusätzlichen Gebührengeldern angemeldet. Laut Piel wolle die ARD mit ihren Geldern haushalten: „In den vergangenen vier Jahren haben wir 1,4 Milliarden Euro eingespart. Und für die nächsten vier wird das nach unseren Berechnungen wieder mehr als eine Milliarde sein.“

Zuletzt war die ARD-Tochterfirma Degeto ins Gerede gekommen, die einen Etat, der mehrere Jahre hätte reichen müssen, gleich zu Anfang gebunden hatte. Womöglich wird die Degeto in den kommenden zwei Jahre keine Aufträge nach außen geben. Dazu Piel im „Spiegel“: „Wir werden alles tun, damit kleine Produzenten darunter nicht leiden müssen. Eine Möglichkeit wäre, dass wir einen Notproduktions-Topf gründen, aus dem wir Aufträge bezahlen.“ Dass die von Affären geschüttelte ARD außer Kontrolle geraten sei, weist sie von sich: „Bei uns läuft nicht mehr schief als bei anderen Betrieben dieser Größenordnung.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ard-vorsitzende-hofft-auf-verstaendnis-der-zuschauer-fuer-gebuehrenforderung-28557.html

Weitere Nachrichten

Ben Tewaag Gewinner Promi Big Brother 2016

© obs / SAT.1 / Willi Weber

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

Ben Tewaag ist der Sieger von "Promi Big Brother" 2016. Insgesamt verbringt der 40-Jährige acht Tage "Unten" in der Kanalisation und sieben Tage "Oben" im ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen ...

Mario Gomez 2011 DFB

© Steindy / CC BY-SA 3.0

Top-Quote des Jahres 28,32 Millionen Zuschauer sahen Deutschland – Italien

Mit großer Spannung war das Viertelfinale Deutschland - Italien erwartet worden. Und das Spiel hielt, was es versprach: Unentschieden nach 90 Minuten, ...

Weitere Schlagzeilen