Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Apple aktualisiert MacBook Pro

© dts Nachrichtenagentur

25.10.2011

Apple Apple aktualisiert MacBook Pro

Cupertino – Der US-amerikanische Hard- und Softwarehersteller Apple hat seine MacBook-Pro-Reihe aktualisiert. Die neuen aufgerüsteten Modelle sind somit bereits im Apple-Store erhältlich.

Alle MacBook-Pro-Varianten erhalten ein Prozessorupdate und sind mit einer mindestens 500 Gigabyte großen Festplatte ausgestattet. Wie üblich gibt es technische Variationen bei den jeweiligen Mac-Book-Größen. Somit sind die kleinen 13-Zoll-Modelle weiterhin mit einer Grafiklösung von Intel ausgestattet, während die Modelle mit 15 und 17 Zoll Bildschirmgröße eine Grafikkarte von AMD erhalten haben.

Am Arbeitsspeicher hat sich hingegen bei allen Modellen nichts geändert. Apple stattet alle MacBook Pros standardmäßig mit vier Gigabyte RAM aus. Optional kann der Arbeitsspeicher jedoch auf bis zu acht Gigabyte erweitert werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/apple-aktualisiert-macbook-pro-30037.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Weitere Schlagzeilen