Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

27.04.2017

Nach Absage Netanjahus Deutsch-israelische Gesellschaft empfiehlt Gabriel „Klarstellung“

Gabriel „sollte klarstellen, dass er keine gezielte Provokation beabsichtigt hatte“.

Düsseldorf – Die deutsch-israelische Gesellschaft hat Außenminister Sigmar Gabriel angesichts der jüngsten Verstimmungen eine Erläuterung seiner Absichten empfohlen. „Unser Außenminister sollte klarstellen, dass er keine gezielte Provokation beabsichtigt hatte“, sagte der Präsident der Gesellschaft, Hellmut Königshaus, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

Nach der Absage des geplanten Gespräches durch Ministerpräsident Benjamin Netanjahu solle Gabriel unterstreichen, dass er die gegenüber der Siedlungspolitik zwar kritische, insgesamt aber freundschaftliche deutsche Außenpolitik fortsetzen wolle.

Dazu gehöre, nicht in Zweifel zu ziehen, „dass der israelische Rechtsstaat gewillt und in der Lage ist, die von den israelischen Aktivisten behaupteten Vergehen von Angehörigen des Militärs auch ohne Beteiligung der deutschen Politik aufzuklären und gegebenenfalls zu ahnden“, erklärte Königshaus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/absage-netanjahus-deutsch-israelische-gesellschaft-empfiehlt-gabriel-klarstellung-96172.html

Weitere Nachrichten

Schweizer Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Energiepolitik Schweizer stimmen über Atomausstieg ab

In der Schweiz stimmen die Bürger am Sonntag über die künftige Energiepolitik des Landes ab. Im Zentrum steht dabei die Frage, ob die Schweiz langfristig ...

Nicolás Maduro

© Fabio Rodrigues Pozzebom/ABr, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Venezuela Proteste gegen Maduro halten an

In Venezuela halten die Proteste gegen die Regierung von Nicolas Maduro an. Beim "Marsch der Millionen" gingen hunderttausende Menschen auf die Straßen der ...

Stephan Weil

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahlprogramm Weil drängt SPD zu baldigem Steuerkonzept

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) fordert von seiner Partei baldige Klarheit in der Steuerpolitik und mahnt Entlastungen kleiner ...

Weitere Schlagzeilen