Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle will ehrgeizige und verbindliche Regeln für Euro

© Valter Campanato / Agencia Brasil, Lizenz: dts-news.de/cc-by

11.01.2012

Euro-Krise Westerwelle will ehrgeizige und verbindliche Regeln für Euro

Berlin – Bundesaußenminister Guido Westerwelle will ehrgeizige und verbindliche Regeln für den Euro festschreiben.

Dies sei wichtig für eine „europäische Stabilitätsunion“, sagte Westerwelle bei den laufenden Verhandlungen für einen zwischenstaatlichen Vertrag zur Umsetzung der Erklärung der Staats- und Regierungschefs des Euroraums vom 09.12.201. Ziel sei es, den zwischenstaatlichen Vertrag spätestens Anfang März zu unterzeichnen.

„Wir werden weiter darauf hinarbeiten, dass Europa als Ganzes den Schritt in die Stabilitätsunion geht. Niemandem, der unseren Weg mitzugehen bereit ist, wird die Tür verschlossen bleiben“, erklärte Westerwelle.

Man wolle den zwischenstaatlichen Vertrag so rasch wie möglich in den EU-Rahmen überführen. „Jetzt müssen wir das Signal an die Bürger und Märkte senden, dass Haushaltsdisziplin im Euroraum unverrückbar festgeschrieben wird“, so Westerwelle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-will-ehrgeizige-und-verbindliche-regeln-fuer-euro-33490.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen