Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

19.09.2010

Westerwelle Wahlen in Afghanistan sind Schritt zu Demokratie

Berlin/Kabul – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hält die Durchführung der Parlamentswahlen in Afghanistan für einen bemerkenswerten Schritt auf dem Weg in die Demokratie. „Die gestrigen Wahlen waren die ersten von Afghanen selbst organisierten Parlamentswahlen in Afghanistan. Dass sie unter schwierigsten Bedingungen durchgeführt werden konnten, ist ein bemerkenswerter Schritt auf dem Weg der Demokratie in Afghanistan“, sagte Westerwelle am Sonntag.

Trotz der Gewalttaten und Betrugsfälle bei der Wahl „haben es die Feinde der Demokratie in Afghanistan nicht geschafft, die Wahlen zu verhindern oder nachhaltig zu stören“, so der FDP-Chef weiter. Entscheidend sei nun, dass „die afghanischen Wahlinstitutionen einschließlich der bereits bei der letzten Wahl sehr wichtigen Wahlbeschwerdekommission (ECC) den Verdachtsfällen von Wahlbetrug konsequent nachgehen und, wo nötig, entsprechende Korrekturen veranlassen“, fügte Westerwelle hinzu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-wahlen-in-afghanistan-sind-schritt-zu-demokratie-15329.html

Weitere Nachrichten

Emmanuel Macron

© über dts Nachrichtenagentur

Frankreich Parlamentswahlen angelaufen

Einen Monat nach der Wahl von Emmanuel Macron zum Präsidenten hat in Frankreich die erste Runde der Parlamentswahlen begonnen. In Umfragen deutete sich ...

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Verkehrsminister gegen Führerschein-Tests für Senioren

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat sich gegen verpflichtende Führerschein-Tests für Senioren ausgesprochen. "Unsere Statistiken zeigen: ...

Horst Seehofer, Angela Merkel und Peter Altmaier

© über dts Nachrichtenagentur

Emnid Union so stark wie seit Januar 2016 nicht mehr

Die Union ist in der vom Umfrageinstitut Emnid gemessenen Wählergunst so stark wie seit Januar 2016 nicht mehr. Im Sonntagstrend, den das Institut ...

Weitere Schlagzeilen