Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barack Obama

© über dts Nachrichtenagentur

24.03.2015

Afghanistan Obama kündigt langsameren Truppenabzug an

Bis zum Ende des Jahres sollen rund 9.800 US-Soldaten vor Ort bleiben.

Washington – US-Präsident Barack Obama hat eine Verlangsamung des Abzugs der US-Truppen aus Afghanistan angekündigt. Bis zum Ende des Jahres sollen rund 9.800 US-Soldaten vor Ort bleiben, erklärte Obama am Dienstag nach einem Treffen mit dem afghanischen Präsidenten Ashraf Ghani. Ende 2015 soll dann über den Verlauf des weiteren Abzugs entschieden werden.

Derzeit sind noch etwa 10.000 US-Soldaten in Afghanistan stationiert. Den bisherigen Plänen zufolge sollten bis zum Jahresende 5.000 von ihnen abgezogen werden, bis Ende 2016 sollten auch die restlichen Soldaten folgen.

Im Februar hatte US-Verteidigungsminister Ashton Carter eine Überprüfung des Abzugsplan angekündigt. Dies sei angesichts der verbesserten Aussichten für die afghanische Demokratie sei denkbar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-obama-kuendigt-langsameren-truppenabzug-aus-afghanistan-an-80958.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen