Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flagge von Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

14.10.2013

Verbot chemischer Waffen Syrien tritt OPCW bei

„Ab heute ist Syrien ein voller Mitgliedsstaat.“

Damaskus – Syrien ist der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) beigetreten. „Ab heute ist Syrien ein voller Mitgliedsstaat“, sagte OPCW-Sprecher Michael Luhan am Montag. Syrien ist das insgesamt 190. Mitglied der Organisation, die am Freitag mit dem diesjährigen Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden war.

Das syrische Regime um Präsident Baschar al-Assad hatte vor 30 Tagen einen Beitritt zur OPCW beantragt und stimmte damit der Vernichtung seines kompletten Chemiewaffen-Arsenals sowie aller Produktionsstätten zu. „Syrien hatte ausdrücklich um eine Beschleunigung des Verfahrens gebeten“, sagte OPCW-Sprecher Luhan weiter.

Ein 60-köpfiges Team von OPCW-Mitarbeitern und der Vereinten Nationen überwacht seit dem 1. Oktober die Zerstörung der Chemiewaffen in Syrien.

Mit dem Beitritt des Landes gibt es nur noch sechs Länder, die kein Abkommen mit der OPCW ratifiziert haben, namentlich Angola, Ägypten, Burma, Israel, Nordkorea und der Südsudan.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verbot-chemischer-waffen-syrien-tritt-opcw-bei-66834.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen