Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

WebGL-Update für Kartendienst Maps

© dts Nachrichtenagentur

13.10.2011

Google WebGL-Update für Kartendienst Maps

Vorerst muss das neue Feature noch optional aktiviert werden.

Mountain View – Der US-Internetriese Google hat für seinen Kartendienst Maps ein WebGL-Update veröffentlicht. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag auf seinem Internetblog mit. Die neue Funktion können alle Nutzer testen, die über eine Grafikkarte und einen Browser mit WebGL-Unterstützung verfügen.

Die Veränderungen durch die neuen neue Browsertechniken scheinen dabei auf den ersten Blick gering. So werden 3D-Gebäude in einigen Städten nun komplexer dargestellt, zudem ist der Wechsel in die 45°-Fotos lückenlos.

Vorerst muss das neue Feature noch optional über das Feld „Want to try something new?“ in der Sidebar von Google Maps aktiviert werden. Sobald die WebGL-Technologie weiter im Netz verbreitet ist, will Google die aktuell verwendete Flash-Technik auslaufen lassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-internetriese-google-veroeffentlicht-webgl-update-fuer-kartendienst-maps-29568.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Nur sechs von zehn Hetzbotschaften im Internet werden gelöscht

Facebook, Twitter und YouTube schaffen es in Europa nicht, binnen 24 Stunden alle Einträge zu löschen, die illegale Hetzbotschaften enthalten: Das ist das ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Weitere Schlagzeilen