Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Facebook-Nutzer am Computer

© dts Nachrichtenagentur

17.08.2012

Umfrage Unternehmen auf „Shitstorms“ schlecht vorbereitet

45 Prozent haben überhaupt keinen Krisenplan.

Berlin – Viele Unternehmen sind nur unzureichend auf massenhafte öffentliche Kritik, so genannte „Shitstorms“, in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter vorbereitet. Das hat eine Umfrage des Hightech-Verbands Bitkom unter 172 Unternehmen der IT-Branche ergeben.

Nur 42 Prozent der Firmen verfügen über einen Krisenplan für die Kommunikation auf Facebook, obwohl 60 Prozent auf dem sozialen Netzwerk mit ihren Kunden kommunizieren. 45 Prozent haben überhaupt keinen Krisenplan.

„Organisationen sollten strukturell und personell auf einen Shitstorm vorbereitet sein, sonst droht ihnen erheblicher Schaden für Image und Reputation“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

25 Prozent der Unternehmen, die Facebook nutzen, haben keinen Mitarbeiter, der sich um die Internetpräsenz kümmert. Bei 29 Prozent ist ein Mitarbeiter für den Facebook-Auftritt zuständig, bei 41 Prozent sind es zwei oder mehr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unternehmen-auf-shitstorms-schlecht-vorbereitet-55964.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Pokémon-Go-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Junge Deutsche verbringen täglich sieben Stunden im Internet

Junge Deutsche verbringen täglich fast sieben Stunden im Internet. Das ist dreimal so viel wie ältere Bundesbürger, wie aus einer Studie der ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Internet Verbraucherschützer für Schutz vor digitaler Diskriminierung

Der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, Klaus Müller, fordert von der nächsten Bundesregierung mehr Schutz vor digitaler Diskriminierung. ...

Weitere Schlagzeilen