Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Michael Fuchs

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

29.03.2014

Unionsfraktionsvize Fuchs Abhängigkeit von russischem Öl und Gas reduzieren

„Klar können wir ohne die Russen.“

Berlin – Der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs (CDU), hat angesichts der Krim-Krise gefordert, die Abhängigkeit von russischen Öl- und Gaslieferungen zu reduzieren.

„Klar können wir ohne die Russen, wir müssen auch ohne die Russen können“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Samstagausgabe). „Rund 40 Prozent unseres Öls und unseres Gases kaufen wir bei den Russen. Das finde ich ein bisschen viel. Ich halte es nicht für klug, wenn man 40 Prozent seiner Produkte bei einem Lieferanten kauft.“

Fuchs fügte hinzu: „Nun kann man natürlich wie Gabriel sagen, die Russen haben immer geliefert. Aber ich erinnere daran, dass sie der Ukraine vor drei Jahren mal den Gashahn zugedreht haben. Wer verspricht, dass das nicht mit uns passiert? Wie heißt das alte deutsche Sprichwort: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht.“

Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hatte zuvor erklärt, er sehe zu Erdgas-Importen aus Russland „keine vernünftige Alternative“. Und Russland habe „auch in den finstersten Zeiten des Kalten Krieges seine Verträge eingehalten“. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte hingegen wegen des Streits mit Russland eine neue Betrachtung der gesamten Energiepolitik angekündigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unionsfraktionsvize-fuchs-abhaengigkeit-von-russischen-oel-und-gaslieferungen-reduzieren-70226.html

Weitere Nachrichten

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Ägypten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erschüttert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat entsetzt auf den Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten reagiert. "Ich bin erschüttert, dass ...

EU-Parlament in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel EU-Parlamentspräsident erwartet Signal gegen Terror

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani erwartet vom heute beginnenden G7-Gipfel in Taormina auf Sizilien eine "starke Reaktion" gegen den Terrorismus. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen