Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

06.11.2015

Anschlags-Spekulationen auf Airbus Union warnt vor Überreaktionen

Der Tourismus spiele in Ägypten eine unverzichtbare wirtschaftliche Rolle.

Düsseldorf – Nach Spekulationen um einen terroristischen Hintergrund des Airbus-Absturzes in Ägypten mit 224 Toten hat die Union vor „Überreaktionen“ gewarnt.

„Wir dürfen es nicht zulassen, dass der sogenannte Islamische Staat erfolgreich ist, indem er uns aufzwingt, unsere Lebensgewohnheiten zu ändern“, sagte der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Stephan Mayer (CSU) der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). Der Tourismus spiele in Ägypten eine unverzichtbare wirtschaftliche Rolle.

Der SPD-Innenexperte Burkhard Lischka erinnerte an das Attentat in Tunesien, dem im Juni 38 Urlauber zum Opfer gefallen waren. „Sollte der Flugzeugabsturz tatsächlich auf eine Bombenexplosion zurückzuführen sein, wäre das innerhalb weniger Monate der zweite große islamistische Terroranschlag in Nordafrika auf touristische Ziele“, sagte Lischka der Redaktion.

Die europäischen Sicherheitsbehörden müssten als Konsequenz ihre Zusammenarbeit mit den südlichen Mittelmeeranrainerstaaten erheblich intensivieren, sagte Lischka.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/union-warnt-vor-ueberreaktionen-90516.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen