Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wladimir Putin

© über dts Nachrichtenagentur

23.02.2015

Ukraine-Konflikt Putin sieht Chance für Normalisierung

Niemand wolle einen bewaffneten Konflikt.

Moskau – Der russische Präsident Wladimir Putin sieht eine Chance für eine Normalisierung im Ukraine-Konflikt. Er gehe davon aus, dass es eine schrittweise Deeskalation der Lage geben werde, sobald die Kriegsparteien den in Minsk vereinbarten Friedensplan umsetzten, erklärte Putin im russischen Staatsfernsehen.

Niemand wolle einen bewaffneten Konflikt. „Ich denke, dass ein solch apokalyptisches Szenario kaum möglich ist, und ich hoffe, dass es nicht dazu kommt“, so der Kremlchef weiter. Eine dritte Runde der Verhandlungen in Minsk hält Putin unterdessen noch nicht für nötig.

Zuvor hatte die ukrainische Armee den vereinbarten Abzug schwerer Waffen ausgesetzt. „Solange der Beschuss ukrainischer Stellungen fortgesetzt wird, ist es unmöglich, über einen Rückzug zu sprechen“, teilte ein Militärsprecher am Montag mit. Der Abzug werde erst beginnen, wenn die Separatisten ihre Angriffe vollständig einstellen würden und die Waffen einen Tag lang geruht hätten.

Die Separatisten warfen ihrerseits dem ukrainischen Militär vor, gegen die seit gut einer Woche geltende Waffenruhe zu verstoßen, und wiesen die Vorwürfe aus Kiew zurück.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-konflikt-putin-sieht-chance-fuer-normalisierung-79114.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen