Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Werner Faymann

© über dts Nachrichtenagentur

19.03.2015

Österreich Bundeskanzler für Zurückhaltung bei Russland-Sanktionen

Friedensplan muss endlich umgesetzt werden.

Wien – In der Diskussion um Sanktionen gegen Russland hat Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann die Europäische Union zur Zurückhaltung aufgerufen.

„Wir sind überzeugt, dass in der Ukraine endlich der Friedensplan umgesetzt werden muss“, sagte Faymann unmittelbar vor dem Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel der „Welt“. „Alles, was dem Frieden dient, ist positiv zu bewerten. Zusätzliche Sanktionen oder eine Verschärfung der vorhandenen Sanktionen können höchstens eine Notlösung sein, aber sicher keinen Friedensplan ersetzen.“

Bei ihrem Frühjahrstreffen in Brüssel wollen die EU-Staats- und Regierungschefs auch über eine mögliche Verlängerung der Sanktionen gegen Russland beraten. Nach ersten Erfolgen bei der Umsetzung des Friedensplanes für die Ostukraine stellt sich die Frage, ob im Sommer auslaufende Handels- und Investitionsbeschränkungen uneingeschränkt verlängert werden sollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-konflikt-oesterreichs-bundeskanzler-fuer-zurueckhaltung-bei-russland-sanktionen-80607.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen