Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Vitali Klitschko

© Klitschko Management Group GmbH, k-mg.com / CC BY-SA 3.0 DE

03.02.2014

Ukraine Klitschko will erneut Janukowitsch treffen

„Die Lage ist brenzlig, wir brauchen jetzt endlich eine Lösung.“

Kiew – Der ukrainische Oppositionspolitiker Vitali Klitschko kommt nach eigenen Angaben am Montag erneut zu Gesprächen mit Präsident Viktor Janukowitsch zusammen.

Vor Beginn der Gespräche sagte Klitschko der Onlineausgabe der „Bild-Zeitung“: „Die Lage ist brenzlig, wir brauchen jetzt endlich eine Lösung. Allein Janukowitsch kann dafür sorgen, dass es eine Deeskalation der Lage gibt“, so der Oppositionspolitiker. „Wir brauchen eine neue Verfassung und damit verbundene Neuwahlen.“

Janukowitsch hatte am Montag nach einer Erkrankung seine Arbeit wieder aufgenommen. Die ukrainische Opposition fordert weiterhin seinen Rücktritt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-klitschko-will-erneut-janukowitsch-treffen-68878.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen