Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ukrainische Soldaten

© Konstantin Grishin über dpa

28.09.2014

Trotz Waffenruhe Neue Gefechte in der Ostukraine

Beide Seiten gaben sich gegenseitig die Schuld am Aufflammen der Gewalt.

Donezk – Ungeachtet einer offiziellen Waffenruhe ist es in der Ostukraine erneut zu Gefechten zwischen den Regierungstruppen und den prorussischen Separatisten gekommen. Beide Seiten gaben sich am Sonntag gegenseitig die Schuld am Aufflammen der Gewalt.

In Donezk seien weitere Gebäude durch Artilleriebeschuss zerstört worden, teilte der Stadtrat mit. Die Separatisten warfen dem Militär vor, am Flughafen von Donezk Aufständische unter Feuer genommen zu haben. Unabhängige Berichte gab es nicht. Der Airport ist unter Kontrolle der Regierungstruppen.

Die seit 5. September geltende Waffenruhe ist extrem brüchig. Über mögliche neue Todesopfer gab es zunächst keine Angaben. Die Pressestelle der „Anti-Terror-Operation“ teilte mit, dass die Separatisten zuerst auf die Regierungstruppen gefeuert hätten. Die ukrainische Nationalgarde sprach von drei verletzten Soldaten.

Die Konfliktparteien hätten in der Nacht zum Sonntag erneut jeweils zwölf Gefangene ausgetauscht, teilte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Es sind allerdings weiter Hunderte Soldaten und Kämpfer in Gefangenschaft. Die prorussischen Separatisten zeigten sich offen für eine Fortsetzung des Austausches.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trotz-waffenruhe-neue-gefechte-in-der-ostukraine-72731.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen